DMRZ.de Ratgeber

Deutsches Medizinrechenzentrum

Wir kurbeln Ihren Geschäftserfolg an

  • Ratgeber
  • Tipps und Tricks

Wissen ist
Macht!

Taxi, Mietwagen und Rettung: Einfache Organisation mit Niederlassungen, Standorten und Unternehmen

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, im DMRZ-System mehrere Unternehmen oder Standorte in einem Zugang zu verwalten. Das erweist sich gerade für größere und mittlere Unternehmen im Bereich Taxi, Mietwagen und Krankentransport als praktisch.

Die Lösung des DMRZ ist dabei so individuell, dass Sie auf Wunsch auch mit verschiedenen IK-Nummern arbeiten können, falls das erforderlich sein sollte. Um die Lösung für mehrere Standorte / Unternehmen zu aktivieren, brauchen Sie nur Kontakt mit unserem Support-Team für die Freischaltung aufzunehmen – mehr nicht. Danach können Sie unter „Stammdaten > Unternehmen“, neue Unternehmen bzw. Niederlassungen, sogenannte „Mandanten“, anlegen. Um ein „Unternehmen“, eine „Niederlassung“ oder einen „Standort“ anzulegen, müssen folgende Eintragungen angegeben werden:

  • Unternehmen (Name)
  • Straße
  • PLZ
  • Ort
  • IK
  • Ansprechpartner 

Im folgenden Bild sehen Sie die mit gelbem Rand markierten Pflichtfelder, die bei Neueingabe eines Unternehmens ausgefüllt werden müssen. Hinweis: Wenn auch die Rechnungen selbstbestimmt vom jeweiligen Standort erstellt werden sollen, können Sie eine Kundennummer generieren und eine eigene Bankverbindung hinterlegen.

Krankenfahrt: Neuanlage eines "Mandanten". Neues Unternehmen / Niederlassung / Standort wird angelegt

Wenn Sie neue Unternehmen, Niederlassungen oder Standorte angelegt haben, können Sie für diese sogenannten „Mandanten“ auch Mitarbeiter anlegen. Wie gewohnt können dabei den einzelnen Mitarbeitern individuell Benutzerberechtigungen zugewiesen werden. Durch Setzen des Checkboxhakens / Kennzeichens "übergreifend" kann das Personal standortübergreifend eingesetzt werden. Diese Möglichkeit besteht nur im Hauptzugang.

Krankenfahrt: Zuweisen der Mitarbeiter zu den verschiedenen (Sub)Unternehmen, Niederlassungen, Standorten

Bei der Erstellung der Abrechnungsfälle können Sie danach einfach durch Listenauswahl angeben, von welchem Standort bzw. welcher Niederlassung die Leistung erbracht wurde. Es kann also zwischen den bereits angelegten Unternehmen/Mandanten einfach ausgewählt werden.

Krankenfahrt: Anlegen der Abrechnungsfälle und Zuweisung zu den verschiedenen (Sub)Unternehmen, Niederlassungen, Standorten

Wenn Sie vorher eine Kundennummer bzw. Rechnungsnummer angegeben haben, dann wird diese entsprechend in der Rechnung vermerkt. Das macht die Rechnungserstellung übersichtlich und einfach.

Krankenfahrt: Übersicht der Rechnungen mit der Kunden- bzw. Rechnungsnummer

Kunden, die die Fahrtenplanungssoftware FleetQ nutzen, können entsprechend Ihre Fahrzeuge und Transporte den einzelnen vorab angelegten Mandanten (Unternehmen, Niederlassungen) über ein Listenfeld zuweisen. 

Krankenfahrt: Fahrzeugzuweisung zu den Standorten

Krankenfahrt: Mitarbeiterzuweisung zu den Standorten

Weiterhin besteht die Möglichkeit, für jedes Unternehmen eine individuelle Fibu-Schnittstelle einzurichten. Für die Einrichtung der Fibu-Schnittstelle fallen einmalig die Kosten i.H.v. 750 Euro zzgl. MwSt. an.

Die Schnittstellen zu folgenden Buchhaltungsprogrammen sind bereits verfügbar:

  • Datev
  • Sage
  • Agenda
  • Lexware
  • Micos
  • Etax

Falls Sie ein anderes Buchhaltungsprogramm verwenden, können wir Ihnen eine individuelle Schnittstelle auf Anfrage anbieten.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!