Reha-Berufsverbände

Deutsches Medizinrechenzentrum

Verbandskonditionen: So profitieren Sie!

  • Attraktive Rabatte bei DMRZ.de
  • Exklusiv für die Mitglieder von Reha-Berufsverbänden
  • Rabatt jetzt anfragen!

Jetzt
Rabatt
sichern!

Attraktive Vergünstigungen für die Mitglieder von Reha-Verbänden

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) ermöglicht die schnelle und einfache Abrechnung mit den Krankenkassen und anderen Kostenträgern. Je nach Nutzungsverhalten stehen verschiedene Tarife und Servicepakete zur Verfügung, die sich über Preis und Leistungsumfang differenzieren. Mehr noch: Mitglieder bestimmter Reha-Berufsverbände profitieren von attraktiven Vergünstigungen.

Sie sind Mitglied in einem Verband, der bereits die neuen Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen hat?

Mit diesen Reha-Verbänden arbeitet DMRZ.de zusammen

Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN)

Der 1952 gegründete Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V.  betreut mehr als 850 Vereine und Abteilungen mit über 60.000 Mitgliedern und ca. 28.000 Nichtmitgliedern, die Rehabilitationssport und Funktionstraining auf ärztliche Verordnung betreiben. Der BSN unterstützt alle angeschlossenen Vereine und gibt Hilfestellung bei der Gründung.

www.bsn-ev.de

Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz (BRSV)

Der Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz e. V. ist ein Fachverband für Rehabilitations-, Präventions- und Gesundheitssport im Raum Rheinland-Pfalz. Sein Ziel ist die Förderung der sportlichen Betätigung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen zur Erhaltung der Gesundheit und Steigerung der Leistungsfähigkeit. Der BRSV ist Teil des Deutschen Behindertensportverband (DBS).

www.bsv-rlp.de

Berliner Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (BGPR)

Die Berliner Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e. V. (BGPR) wurde 1981 gegründet und umfasst heute über 150 Herzgruppen mit über 3000 Patienten. Die BGPR unterstützt ihre Mitglieder bei der Planung und Gründung neuer Herzgruppen, bildet Herzgruppenleiter aus und bietet Ärzten entsprechende Weiterbildungen. Zudem organsiert die Gesellschaft Fortbildungsveranstaltungen und Seminare für Herzgruppenleiter und Ärzte und vertritt ihre Mitglieder bei den Krankenkassen. 

www.bgpr.de

Deutsche Parkinson Vereinigung (dPV)

Die Deutsche Parkinson Vereinigung Bundesverband e. V. ist eine Selbsthilfe-Vereinigung, die 1981 von Menschen gegründet wurde, die selbst von der Parkinson'schen Krankheit betroffen waren. Heute zählt die Vereinigung rund 23000 Mitglieder und gut 450 Regionalgruppen und Kontaktstellen. Sie ist ein Zusammenschluß von Personen, die sich als Betroffene, Partner, Angehörige, Arbeitskollegen und Personen aus den Heilberufen mit Morbus Parkinson auseinandersetzen.

www.parkinson-vereinigung.de

Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein (LAG)

Die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e. V. (LAG) versteht sich als koordinierende und kooperierende Arbeitsgemeinschaft für die relevanten Berufsgruppen, Institutionen, Behörden und Einzelpersonen, die sich aktiv mit dem Problem der Rehabilitation und Prävention von chronischen Herzkrankheiten befassen. Die LAG Schleswig-Holstein bietet unter anderem Aus- und Fortbildungen für Ärzte und Übungsleiter für die Betreuung von Herzgruppen an und veranstaltet Gesundheitstage und Seminare für Patienten und Interessierte.

www.herzintakt.net

Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen Baden-Württemberg (LVPR)

Das Ziel des LVPR (Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen Baden-Württemberg e. V.) ist es, eine Gesamtstrategie zur Prävention und Rehabilitation von Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems zu verwirklichen. Für deren Mitglieder führt der LVPR die Verhandlungen über die Vergütung mit den Kostenträgern durch.

www.lvpr-bw.de

Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz e. V.

Der Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz e. V. versteht sich als Fachverband aller in der kardiologischen Prävention und Rehabilitation tätigen Berufsgruppen in Rheinland-Pfalz. Der Landesverband möchte koordinierend wirken im Bereich der stationären und ambulanten Rehabilitation bei bereits manifest Herzkranken und bei Risikopatienten mit dem Ziel einer möglichst breit gefächerten Gesamtstrategie zur Vorbeugung, Kontrolle und Therapie von Herz- und Gefäßkrankheiten.

rheinland-pfalz.dgpr.de

Landesverband Sachsen für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ( LVS/PR )

Der Landesverband Sachsen für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen e.V. ( LVS/PR) kümmert sich um die Gründung von Herzgruppen und deren Qualitätssicherung. Zudem bietet der LVS/PR Aus- und Fortbildung der Herzgruppenärzte und Übungsleiter an und fördert die Entwicklung von regionalen Reha-Kliniken. Der Verband kooperiert mit der bundesweiten Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR).

www.lvs-pr.de

Sächsischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband (SBV)

Der Sächsischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. ist der Dachverband aller Behinderten- und Rehabilitationssportvereine sowie -abteilungen im Bundesland Sachsen, der die Interessen aller Mitgliedsvereine gegenüber Parlament, Regierung, Medien, Kostenträgern der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, Förderern und Sponsoren sowie weiteren Partnern vertritt. Über 40 000 Mitglieder in 339 Mitgliedsvereinen sind laut dem SBV aktuell im Verband organisiert.

www.behindertensport-sachsen.de

Thüringer Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband (TBRSV)

Der Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. ist der Zusammenschluss aller regionalen Behinderten- und Rehabilitationssportvereine sowie -abteilungen zu einem starken Dachverband. Der TBRSV vertritt die Interessen aller Mitgliedsvereine gegenüber Parlament, Regierung, Medien, Kostenträgern der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, Förderern und Sponsoren sowie weiteren Partnern.

www.tbrsv.de

Württembergischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS)

Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. (WBRS) gehört nach Aussage des Verbands mit über 25.500 Mitgliedern in über 450 Vereinen zu den mitgliederstärksten Behindertensportverbänden in Deutschland. Das ehrenamtliche Präsidium koordiniert gemeinsam mit den Fachwarten und der Landesgeschäftsstelle in Stuttgart die drei Säulen des Behindertensports: Leistungs-, Breiten- und Rehabilitationssport.

www.wbrs-online.net

Württembergische Landessportbund (WLSB)

Der Württembergische Landessportbund e. V. (WLSB) ist der Dachverband für Sportvereine und Sportverbände in Württemberg und vertritt die Interessen des Sports in der Gesellschaft. Er unterstützt und fördert seine Mitglieder u. a. bei der Entwicklung und Umsetzung eines vielfältigen und qualitativ hochwertigen Sportangebots. Der WLSB bietet Service für Vereine, Fachverbände und Sportkreise sowie ein umfangreiches Bildungsangebot.

www.wlsb.de

Von diesen Vergünstigungen auf unsere Tarife und Servicepakete profitieren Sie:

Verbandskonditionen Reha

Tarif Verbandskonditionen Normalpreis zzgl. MwSt. (mtl.) Rabatt (mtl.)¹ Verbandspreis zzgl. MwSt. (mtl.) Ersparnis insgesamt
Flex 19,99 Euro 5,00 Euro 14,99 Euro 60,00 Euro
Smart 29,99 Euro 5,00 Euro 24,99 Euro 60,00 Euro
Select 39,99 Euro 5,00 Euro 34,99 Euro 30,00 Euro
¹Gültig: Erste Vertragsperiode des gewählten Tarifs.        

Einzelheiten zu den Tarifen finden Sie hier.

Verbandskonditionen Servicepakete für Reha

Servicepaket Verbandskonditionen Normalpreis zzgl. MwSt. (mtl.) Rabatt (mtl.) Verbandspreis (mtl.) Ersparnis insgesamt
Gold 19,99 Euro 3 Monate kostenlos 0,00 Euro 59,97 Euro
Silber 5,99 Euro 2 Monate kostenlos 0,00 Euro 11,98 Euro
Bronze kostenlos x x x

Einzelheiten zu den Servicepaketen finden Sie hier.

Noch unentschlossene Kunden berät das Deutsche Medizinrechenzentrum gerne unter 0211 6355 9087 oder tarifberatung@dmrz.de

Die Vergünstigungen gelten mit Wirkung für die Zukunft ab Beginn des nächsten Vertragsmonats, nachdem Sie einen Rabatt bei DMRZ.de angefragt und zu diesem Zeitpunkt Ihre Mitgliedschaft bei einem Verband nachgewiesen haben. Auf Tarifebene gilt die Vergünstigung nur für den Zeitraum der Mindestvertragslaufzeit des gewählten Tarifs exklusive einer Vertragsverlängerung.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!