Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche

Deutsches Medizinrechenzentrum

Mit DMRZ.de bestens informiert

  • Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche
  • Für Sie recherchiert: Trends, Gesetzesänderungen, Neuerungen
  • Und: Das sind die Neuerungen bei DMRZ.de

Tariferhöhung für Krankentransport in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein ab 1.1.2014

Erhöhung der Tarife für den Sitzendtransport in Westfalen-Lippe, Thüringen und Schleswig-Holstein

Zum 01.01.2014 gab es deutschlandweit etliche Tarifumstellungen im Bereich Sitzendtransport. Mitglieder des FP-Nordrhein dürfen sich über eine kräftige Preiserhöhung für Fahrten ab dem 01.01.2014 freuen. Die Grundpauschale ist angestiegen. Für Unternehmer vieler Städte und Kreise in Westfalen-Lippe verhandelte der VSPV zum 01.01.2014 neue Tarife mit der AOK und den Betriebskrankenkassen. Seit dem 01.01.2014 gibt es für Taxi- und Mietwagenunternehmen neue Vergütungsvereinbarungen mit der AOK in Thüringen, die im Taxibereich regional gegliedert sind.

Zum 01.01.2014 gab es deutschlandweit etliche Tarifumstellungen im Bereich Sitzendtransport. Mitglieder des FP-Nordrhein dürfen sich über eine kräftige Preiserhöhung für Fahrten ab dem 01.01.2014 freuen. Die Grundpauschale inklusive 4 Besetzt-KM beträgt nun 8,80 Euro, für jeden weiteren Besetzt-KM gibt es 1,65 Euro. Die Tarife gelten einheitlich für alle gesetzlichen Kostenträger im Rheinland.

Für Unternehmer vieler Städte und Kreise in Westfalen-Lippe verhandelte der VSPV zum 01.01.2014 neue Tarife mit der AOK und den Betriebskrankenkassen. Außerdem wurde die Vergütung für Fahrten ab dem 01.01.2014 mit Versicherten des vdek erhöht.

Seit dem 01.01.2014 gibt es für Taxi- und Mietwagenunternehmen neue Vergütungsvereinbarungen mit der AOK in Thüringen, die im Taxibereich regional gegliedert sind. Wichtig ist, dass Sie sich den neuen Preisvereinbarungen anschließen, sonst können Sie nur nach dem alten Tarif abrechnen. Falls Sie das noch nicht getan haben, wenden Sie sich bitte an Frau Pausch bei der AOK Plus Thüringen, Telefon 0365 4343-84172.

Wie gewohnt haben wir die neuen Tarife pünktlich in unserem System hinterlegt, so dass Sie ganz einfach mit den aktuellen Tarifen abrechnen können. Sollten wir in Einzelfällen von Vergütungsänderungen keine Mitteilung bekommen, so senden Sie uns die Preislisten einfach unter Angabe Ihrer Kundennummer per Fax an 0211 6355 9088 oder per E-Mail an support(at)dmrz.de.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!