DMRZ.de Ratgeber

Deutsches Medizinrechenzentrum

Wir kurbeln Ihren Geschäftserfolg an

  • Ratgeber
  • Tipps und Tricks

Wissen ist
Macht!

Schaffen es die Gesundheits-Apps in die Regelversorgung?

Aufregende Studie des Bundesgesundheitsministeriums (BMGS)

In Deutschland gibt es nach Schätzungen mehr als 100.000 Gesundheits-Apps. Um einen Überblick zu behalten, müssen Apps in ihrer Qualität unterschieden werden.

Das Bundesgesundheitsministerium hat das Institut für medizinische Informatik (PLRI) (Peter L. Reichertz) mit der Studie "Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA" beauftragt und die ersten Ergebnisse auf der Website veröffentlicht. Für Sie haben wir die wichtigen Ergebnisse zusammengefasst:

  • Medizinische Apps können sinnvoll für Selbstmanagement sowie Prävention und Gesundheitsförderung sein, umfassende Belege für die positiven Aspekte fehlen noch. Aus diesem Grund sollen die positiven Effekte der Gesundheits-Apps weiter evaluiert werden.

  • Es sollen ethische Richtlinien für die Entwicklung, Empfehlung und Nutzung von Gesundheits-Apps entwickelt werden.

  • Datenstandards und datenschutzrechtliche Anforderungen sowie die Aufklärungspflichten der Hersteller sollen transparenter werden.

  • Die existierenden Orientierungshilfen für Nutzer in Bezug auf Qualität und Vertrauenswürdigkeit müssen standardisiert und weiterentwickelt werden.

  • Standards für Orientierung. Leitlinien oder Empfehlungen beim Einsatz der Appsdurch professionelle Nutzer sollen ebenfalls entwickelt werden.

  • Orientierungshilfen für Hersteller von Gesundheits-Apps bieten eine erste Grundlage für den Medizinproduktebereich, reichen aber nicht für den gesamten App-Bereich aus.

  • Welche Apps dem Medizinproduktebereich zuzuordnen sind, ist im Zweifelsfall schwierig und soll weiter auf Basis von Abgrenzungskriterien fokussiert werden.

  • Klärung der Kriterien zur Aufnahme der Gesundheits-Apps in die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!