Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche

Deutsches Medizinrechenzentrum

Mit DMRZ.de bestens informiert

  • Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche
  • Für Sie recherchiert: Trends, Gesetzesänderungen, Neuerungen
  • Und: Das sind die Neuerungen bei DMRZ.de

Mindestlohn steigt von 8,50 Euro auf 8,84 Euro

34 Cent mehr Mindestlohn ab 2017

Arbeitnehmer in Deutschland bekommen künftig einen spürbar höheren gesetzlichen Mindestlohn. Die Lohnuntergrenze steigt Anfang 2017 von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro pro Stunde. Das hat die Mindestlohnkommission von Arbeitgebern und Arbeitnehmern jetzt festgelegt.

In einer ersten Stellungnahme erklärte Thomas Grätz, Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP), wie die Einführung des Mindestlohns werde auch die erste Mindestlohnerhöhung die Branche vor erhebliche Probleme stellen. Man werde aber versuchen, neue Verhandlungen mit den Gemeinden über eine Erhöhung der Taxitarife zu vermeiden. Den dazu nötigen Spielraum verschafften dem mobilen Gewerbe die derzeit niedrigen Kraftstoffpreise.

Nächste Anhebung in drei Jahren

Der bundesweite Mindestlohn wurde zum 1. Januar 2015 eingeführt. Er gilt für rund vier Millionen Beschäftigte des Niedriglohnsektors. Die nächste Anhebung steht zum 1. Januar 2019 an. Das Gesetz sieht alle zwei Jahre eine Anpassung vor.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!