Pressemitteilungen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Pressemitteilungen

E-Plus und das DMRZ vereinbaren Zusammenarbeit

Die Pflegesensation für Pflegedienste

Düsseldorf, den 18. Mai 2011: Der Mobilfunkanbieter E-Plus vertreibt ab sofort die Software3 für Pflegedienste des Deutschen Medizinrechenzentrums (DMRZ). Im Rahmen einer im Mai geschlossenen Kooperation der beiden Unternehmen wurde vereinbart, die Pflegedienst-Software, die auch über eine mobile Komponente in Form eines Apps verfügt, als Paket bestehend aus der Software und der mobilen Komponente sowie einer Datenflatrate und einem modernen Smartphone anzubieten. Damit bekommen ambulante Pflegedienste nun eine Ausstattung für die Organisation ihrer Patienten, Mitarbeiter und für die Abrechnung mit den Kostenträgern.

Premium-Leistung

Pflegedienste benötigen für die Organisation ihrer Patienten und Mitarbeiter eine starke Software, mit deren Hilfe die Pflegedienstleiter (PDLs) jederzeit die Übersicht über die anfallenden Arbeiten haben. Solche Software ist bisweilen teuer und kann mehrere Tausend Euro kosten. Hinzu kommen nicht selten Wartungsverträge, kostenpflichtige Updates und jede Menge versteckter Kosten für zusätzliche Module. Als professionelle Software, ist die Lösung des Deutschen Medizinrechenzentrums internetbasiert. Wer diese nutzen möchte, der braucht nur einen PC mit Internet-Anschluss und einen Internet-Browser. Damit melden Sie sich auf den Seiten www.dmrz-pflegedienst-software.de an und können die Software einfach im Internet-Browser ausführen. Eine Installation oder ein Update der internetbasierten Pflegesoftware sind nicht nötig. Das System ist für alle Pflegedienste geeignet. Es deckt die Pflegeplanung, die Dokumentation, die Touren- und Dienstplanung, die mobile Erfassung beim Patienten vor Ort über eine App und alle anderen Aufgaben ab. Alle erbrachten Leistungen können auch direkt mit den Kostenträgern abgerechnet werden.

Datenflat und Smartphone

Zusammen bieten die Pflegesoftware3 des DMRZ und das E-Plus-Angebot ein besonderes Preis-Leistungsverhältnis. Pflegedienste bekommen mit den mobilen Endgeräten in Form moderner Smartphones die Möglichkeit, die lästige Rückerfassung zu sparen und Pflegeleistungen direkt mobil beim Patienten zu erfassen. Das Ganze ist kinderleicht und nicht einmal eine Eingabe der Leistungen ist nötig", sagt Georg Mackenbrock, der beim DMRZ für die Entwicklung zuständig ist. Der Pfleger bzw. die Schwester könne, so Georg Mackenbrock, einfach aus einem Menü die passende Leistung auswählen und fertig. Ändere sich die Art der Leistung, so könne diese aus einem Menü ebenfalls per Kopfdruck ausgewählt werden. Inbegriffen sind eine Datenflatrate und die Möglichkeit, Gespräche innerhalb des Pflegebetriebs über die E-Plus-Leitungen zu führen.

Anmelden und sparen

Wer das Angebot nutzen möchte, der sollte sich sofort auf der Webseite www.dmrz-pflegedienst-software.de anmelden. Wer lieber zum Hörer greifen möchte, dem hilft die Kundenhotline des DMRZ unter 0211/6355 9087 weiter. 

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!