Pressemitteilungen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Pressemitteilungen

2. Niederrheinischer Pflegekongress in Krefeld

Pflegesoftware ist das Highlight auf dem Kongress

Düsseldorf, den 18. August 2010: Pflegedienste und alle diejenigen, die in der ambulanten Krankenpflege arbeiten, sollten sich den 2. Niederrheinischen Pflegekongress in Krefeld nicht entgehen lassen. Die Veranstaltung findet vom 16. bis 17. September im Seidenweberhaus in Krefeld statt. Ein Highlight auf dem Kongress ist die Präsentation der Software3 für Pflegedienste, die das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) für ambulante Pflegedienste entwickelt hat.

Software ohne Installation

Die DMRZ-Pflegesoftware ist eine sogenannte Cloud-Anwendung, die nicht auf einem lokalen Computer installiert wird, sondern auf den Servern des DMRZ im Internet läuft. Wer die Software nutzen möchte, der braucht nur einen Rechner mit Internetanschluss und einen Internetbrowser. Die Bedienung funktioniert intuitiv. Nach der Anmeldung hier auf der Webseite einfach einen Antrag ausdrucken, an das DMRZ schicken und nach der Registrierung loslegen. Die DMRZ-Pflegesoftware kann zudem auf beliebig vielen Computern eingesetzt werden. Damit ist die Pflegesoftware³ auch für Pflegeschulen geeignet, die eine Software für die Schulung des Nachwuchses benötigen. Statt viel Geld für teure Lizenzen zu bezahlen, können Pflegeschulen künftig die Pflegesoftware des DMRZ nutzen.

Brandneu: Leistungserfassung via iPhone

Zum ersten Mal zu sehen ist auf dem 2. Niederrheinischen Pflegekongress die mobile DMRZ-Anwendung für das iPhone von Apple. Damit sei eine zeitnahe und effektive elektronische Dokumentation der erbrachten Leistungen möglich, sagt Monika Franz, beim DMRZ verantwortlich für den Bereich Pflege. Die Vorteile der Applikation lägen in der Entbürokratisierung der Erfassung der Pflegeleistungen. Außerdem entfiele die manuelle Nacherfassung der Leistungen im Büro. "Durch die mobile iPhone-Anwendung bekommen die Pflegedienste einen Überblick über die geplanten Zeiten und einen automatischen Rückblick auf die tatsächlichen Zeiten". Daraus resultiere eine genaue Planung für den Pflegedienst und den Patienten, sagt Monika Franz. Zudem habe die Pflegekraft immer Adressen und Telefonnummern aller Patienten dabei. Wer in der Alten- und Krankenpflege arbeitet, der sollte auf jeden Fall vorbeischauen. Weitere Informationen zum Kongress finden Sie auf der Webseite www.niederrheinischer-pflegekongress.de. Informationen über die Pflegesoftware³ des DMRZ finden Sie hier auf der Website. Der Stand des Deutschen Medizinrechenzentrums befindet sich im 2. OG des Seidenweberhauses.

 

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!