Vorteile von Tagespflege

Deutsches Medizinrechenzentrum

Einfache Abrechnung von Tagespflege

  • Die teilstationäre Pflege genau erklärt

  • Was sind die Vorteile von Tagespflege?

  • So rechnen Sie Tagespflege unkompliziert mit den Kassen ab

Alles zur Tagespflege – und wie Sie sie abrechnen können

Tagespflege und Nachtpflege sollen pflegende Angehörige entlasten und die pflegerische Versorgung verbessern. Tagespflege wird in Pflegeheimen, in Wohnanlagen oder in Einrichtungen angeboten, die ausschließlich Tagespflege machen (solitäre Tagespflege). Auch bieten manche Pflegedienste Tagespflege an. Erfahren Sie, wie Sie Tagespflege zusätzlich zu Ihren sonstigen Leistungen abrechnen können.

Was ist Tagespflege?

Tagespflege, auch teilstationäre Pflege genannt, ist eine ergänzende Pflegeform für alle, die häuslich – beispielsweise von einem Angehörigen oder einem Pflegedienst – versorgt werden. Bei der Tagespflege verbringen die Pflegebedürftigen stundenweise oder ganze Tage in einer entsprechenden Einrichtung, leben und schlafen ansonsten aber bei sich oder einem Angehörigen zu Hause.

Tagespflege innerhalb von Pflegeheimen, in Wohnanlagen oder aber von Pflegediensten (in eigens eingerichteten Einrichtungen) angeboten. Auch gibt es solitäre Tagespflege, also Einrichtungen, die sich ausschließlich Tagespflege spezialisiert haben.

Finanziell unterstützt werden Pflegebedürftige ab einem Pflegegrad 2. Gesetzlich geregelt wird die Tagespflege unter § 41 SGB XI (elftes Sozialgesetzbuch).

Gründe für die Tagespflege

§ 41 im elften Sozialgesetzbuch erklärt:

Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 haben Anspruch auf teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- oder Nachtpflege, wenn häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann oder wenn dies zur Ergänzung oder Stärkung der häuslichen Pflege erforderlich ist.“

Wann ist eine solche „Ergänzung oder Stärkung der häuslichen Pflege erforderlich“? Wie erkennt man, ob die häusliche Pflege „im ausreichenden Umfang sichergestellt werden kann“? Mögliche Gründe für eine Tagespflege können sein:

  • Die Pflege wird ausschließlich von Angehörigen durchgeführt, die Angehörigen sind aber nicht immer anwesend – beispielsweise aufgrund einer Arbeit in Teilzeit.

  • Die hohe Belastung einer intensiven Pflege erfordert, dass sich pflegende Angehörige mal eine Auszeit nehmen müssen. Bei der Tagespflege können sie sicher sein, dass die zu pflegenden Angehörigen in guten Händen sind.

  • Pflegebedürftige, die allein leben, sollten regelmäßig Kontakt zu anderen Menschen haben, um nicht zu vereinsamen. Die Tagespflege ist hier eine passende Maßnahme.

  • Pflegebedürftige benötigen Unterstützung beim Essen und Trinken – beispielsweise, weil sie eines davon oder beides oft vergessen.

  • Kognitiv beeinträchtigte Menschen (beispielsweise mit einer Demenz) vergessen viele Alltäglichkeiten, wie das Abschalten von Herdplatten oder das Abdrehen von Wasserhähnen. Eine Tagespflege dient dann als entlastende Demenzbetreuung.

  • Körperlich beeinträchtigte Pflegebedürftige können den Alltag nicht komplett allein bewältigen und sind auf Unterstützung angewiesen.

Was ist Nachtpflege?

Die Nachtpflege ist ebenfalls eine teilstationäre Pflege und wird genauso behandelt wie die Tagespflege. Oft werden beide Pflegeformen synonym verwendet.

Die Nachtpflege ist im Speziellen eine teilstationäre Pflege über Nacht. Der Pflegebedürftige ist in diesem Fall tagsüber zu Hause.

Sinnvoll ist eine Nachtpflege für Pflegebedürftige, die auch nachts umfassend betreut und versorgt werden müssen. Beispielsweise Pflegebedürftige mit einer stark vorangeschrittenen Demenz müssen gegebenenfalls auch nachts beaufsichtigt werden – insbesondere dann, wenn sie einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus oder Weglauftendenzen haben. Auch benötigen manche Pflegebedürftige nachts eine kontinuierliche Medikamentengabe.

Damit pflegende Angehörige Ruhe finden können, ist die Nachtpflege eine empfehlenswerte Maßnahme. Eine kontinuierliche Versorgung rund um die Uhr kann ein Mensch allein niemals leisten. Die Nachtpflege entlastet.

Tages- und Nachtpflege nach §41 SGB XI – für 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022

Pflegestufe Pflegegrad 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Pflegestufe 0 Pflegegrad 2 231 € 689 € 689 € 689 € 689 € 689 € 689 €
Pflegestufe I Pflegegrad 3 689 € 1298 € 1298 € 1298 € 1298 € 1298 € 1298 €
Pflegestufe II Pflegegrad 4 1298 € 1612 € 1612 € 1612 € 1612 € 1612 € 1612 €
Pflegestufe III Pflegegrad 5 1612 € 1995 € 1995 € 1995 € 1995 € 1995 € 1995 €

Wer Pflegegrad 2, 3, 4 oder 5 hat und nicht vollstationär in einem Pflegeheim gepflegt wird, hat Anspruch auf Tagespflege / Nachtpflege. (Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 haben jedoch die Möglichkeit, den monatlichen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro für eine Tagespflege zu nutzen.)

Die in der Tabelle genannten Beiträge stehen einem monatlich zur Vergütung. Je höher der Pflegegrad, desto höher auch die Sachleistung für die Tagespflege bzw. Nachtpflege. Und ist dieser Betrag höher, so lassen sich auch mehr Tage auf Kosten der Pflegeversicherung in Tagespflege nutzen. Je nach Einrichtung, Region und Leistungspaket können die Kosten für eine Tagespflege variieren; durchschnittlich 65 Euro am Tag kann eine Tagespflege in etwa kosten.

Von der Pflegeversicherung werden getragen:

  • eine tageweise oder stundenweise Tagespflege

  • die pflegerische Grundversorgung (z. B. für eine Grundpflege)

  • der Fahrdienst hin und zurück

Von der Pflegeversicherung werden nicht getragen:

  • das, was aus der obigen Liste das monatliche Budget übersteigt

  • die Verpflegung vor Ort

  • Kosten für Unterkunft

  • sonstige Betreuung neben der rein pflegerischen Betreuung

  • Investitionskosten, die die Einrichtung zur Modernisierung oder Instandhaltung der Gebäude ihren Gästen in Rechnung stellt

Richtig gut: Seit 2015 gilt laut § 41 Absatz 3 SGB XI folgende Regel: „Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 können teilstationäre Tages- und Nachtpflege zusätzlich zu ambulanten Pflegesachleistungen, Pflegegeld oder der Kombinationsleistung nach § 38 in Anspruch nehmen, ohne dass eine Anrechnung auf diese Ansprüche erfolgt.“

Oder anders gesagt: Wer von der teilstationären Pflege keinen Gebrauch macht, verschenkt wertvolle Pflegeleistungen. Denn nicht allen Pflegebedürftigen oder deren Angehörigen ist bewusst, dass es so etwas wie Tagespflege gibt.

Tagespflege mit den Kostenträgern abrechnen

Pflegebedürftige benötigen weder ein Rezept, noch einen Antrag. Sie oder deren Angehörige können sich eigenhändig nach Tagespflege-Angeboten umsehen und sich dort nach einem Platz erkundigen. Die Mitarbeiter der Einrichtung rechnen dann die Leistung eigenhändig mit der Pflegekasse des Gasts ab.

Das spricht für die DMRZ.de-Pflegesoftware

Egal, ob Sie solitäre Tagespflege anbieten oder aber Tagespflege im Rahmen eines Pflegeheims, einer Wohnanlage oder ergänzend zu einem Pflegedienst leisten: DMRZ.de bietet Ihnen die Möglichkeit, einfach und bequem mit den Kostenträgern Ihrer Gäste abzurechnen. Mit DMRZ.de rechnen Sie unkompliziert eigenhändig mit den Kassen ab – ohne Umwege über externe Abrechnungsbüros.

Sie suchen nach einer passenden Abrechnungslösung? Oder Sie rechnen Ihre sonstigen Leistungen bereits mit den Kassen ab, aber Tagespflege wird von Ihrer Software nicht abgedeckt? Dann testen Sie unsere digitale Pflegesoftware für sechs Wochen. Kostenlos und unverbindlich!

Kostengünstig
Immer & überall
Vertragsservice
Plausibilitätsprüfung
Pflegesoftware
Erweiterbar

DMRZ.de ist kostengünstig und frei von Anschaffungskosten!

Wer über DMRZ.de abrechnet, muss keine teure Software, Updates, Server oder sonstige Hardware erwerben. Das ist insbesondere für Existenzgründer praktisch. DMRZ.de bietet kostengünstige Leistungspakete ohne versteckte Kosten. Und die ersten sechs Wochen lassen sich kostenlos und unverbindlich testen.

Arbeiten in der Cloud

Ortsunabhängige Nutzung

Sie erledigen die Abrechnung über DMRZ.de mit nur wenigen Klicks. Egal, ob sich die Tagespflege und Ihre sonstigen Büros im selben Gebäude befinden oder ob Sie die Abrechnungen aus dem Homeoffice machen. Die Cloud-Software ist – unabhängig vom Betriebssystem – auf allen Geräten einfach über einen Internet-Browser einsatzfähig. Sie nutzen alle Funktionen mit einem PC, Notebook, Tablet oder Smartphone – überall dort, wo es Internet gibt.

Vertragsmanagement

Verträge bereits hinterlegt

Wir hinterlegen Ihre Verträge, Sie müssen nicht stundenlang nach richtigen Positionsnummern und Preisen suchen. Auch wenn Sie uns Veränderungen in Verträgen mitteilen, übernehmen wir schnell die neuen Einstellungen im System, so dass Sie kein Geld verlieren.

MEHR ERFAHREN
Plausibilitätsprüfung

Auf Plausibilität prüfen, Rückläufer vermeiden

Eine praktische Plausibilitätsprüfung überwacht alle Eingaben auf formale Richtigkeit. So werden Fehler bei Abrechnungen von Beginn an vermieden. Abrechnungen von Tagespflege werden dank der Plausibilitätsprüfung vonseiten der Kassen und Kostenträger weit weniger zurückgewiesen. Eine geringe Rückläuferquote von unter 0,02 Prozent spricht für DMRZ.de.

Pflegesoftware

Praktische Software zur Verwaltung der Tagespflege inklusive

Zusätzlich zur Abrechnung bietet DMRZ.de die inklusive Pflegesoftware. Je nach Leistungspaket ist beispielsweise eine SIS-Pflegedokumentation für Tagespflege mit dabei. Auch lassen sich Dienstpläne und Arbeitszeitkonten Ihrer Mitarbeiter verwalten. Organisieren Sie die An- und Abfahrten Ihrer Tagespflege-Gäste eigenhändig, dann können Sie auch von der Tourenplanung der Pflegesoftware (inklusive einer praktischen App für Ihre Mitarbeiter) Gebrauch machen.

Mehr erfahren

Das Leistungsspektrum nach eigenen Wünschen erweitern

DMRZ.de ist jederzeit erweiterbar. Sie wollen neben Ihrer solitären Tagespflege nun auch ambulante Pflege abrechnen? Sie wollen von weiteren Softwaremodulen Gebrauch machen? Sie benötigen Schnittstellen für eine noch schnellere Abrechnung Ihrer Leistungen? Sprechen Sie uns an! Wir finden für Sie das passende Leistungspaket.

DMRZ.de ist bereits im Basic Tarif für 49,99 Euro im Monat erhältlich. Im Premium Tarif (149,99 Euro/Monat) erhalten Sie zudem unsere praktische, digital ausfüllbare SIS-Pflegedokumentation für Tagespflege. Testen Sie DMRZ.de kostenlos und unverbindlich aus.

Mehr zur einfachen Abrechnung

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!