DMRZ.de Ratgeber

Deutsches Medizinrechenzentrum

Wir kurbeln Ihren Geschäftserfolg an

  • Ratgeber
  • Tipps und Tricks

Wissen ist
Macht!

Positionsnummern für die einfache Abrechnung von Hilfsmitteln

Die schnelle Abrechnung von Hilfsmitteln bietet DMRZ.de für Sie. Mit uns rechnen Sie einfach online per Datenträgeraustausch (DTA) ab. Praktisch: Die benötigten Hilfsmittel-Positionsnummern haben wir bereits im System hinterlegt. Alle Nummern finden Sie auch hier! Die Lösung für alle Hilfsmittellieferanten – wie Zweithaarspezialisten, Sanitätshäuser, Prothesenhersteller, Orthopädiemechaniker/-schuhmacher, Medizintechnikhersteller, Hörgeräteakustiker, Optiker und Augenärzte.

Rechnungskürzungen der Kassen vermeiden

Wer noch Papierrechnungen an die gesetzlichen Krankenkassen schickt, dem werden bis zu fünf Prozent seiner Bruttoumsätze abgezogen. Das muss nicht sein, denn das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) bietet eine geniale Lösung zur DTA-Abrechnung des § 302 SGB V via Internet an. Aber mit dem Deutschen Medizinrechenzentrum können Sie auch Privatabrechnungen, Eigenanteilsrechnungen und Zuzahlungsrechnungen schnell, einfach und sicher abrechnen.

[Link: www.dmrz.de/abrechnung-fuer-hilfsmittel.html ]

Wie kann ich Abrechnungspositionsnummern für Hilfsmittel abrechnen?

Komplizierte Software ist zur DTA-Abrechnung nicht nötig. Und mit der DMRZ.de-Hilfsmittelschnelleingabe ist die Eingabe der Abrechnungs-Positionsnummern ein Kinderspiel. Sie geben einfach die ersten drei Stellen der Abrechnungsposition an (egal, ob Ziffern oder Buchstaben) und das System macht Ihnen die passenden Vorschläge. Einfach, komfortabel und schnell.

Durch die im System fest implementierte Plausibilitätsprüfung werden formale Eingabefahler auf einen geringen Wert reduziert. Außerdem erhalten die meisten Hilfsmittellieferanten Ihr Geld nach der Abrechnung mit dem Deutschen Medizinrechenzentrum meist schon nach 28 Tagen – und dass ohne Vorfinanzierung.

Was muss ich bei der Eingabe von Abrechnungs-Positionsnummern beachten?

Sofern für Hilfsmittel bundeseinheitlich zehnstellige Hilfsmittelpositionsnummern (Abrechnungspositionsnummern für Hilfsmittel) gelten, sind diese immer bei der Abrechnung anzugeben. Dies gilt auch, wenn die Leistungen aufgrund eines genehmigten Kostenvoranschlages erbracht, Festbeträge für Hilfsmittel festgesetzt oder Vertragspreise auf Produktart- oder Untergruppenebene vereinbart wurden.

Was mache ich, wenn keine 10-stelligen Positionsnummern vergeben wurden?

Wurden bundeseinheitlich noch keine zehnstelligen Hilfsmittelpositionsnummern vergeben, aber die Struktur der jeweiligen Produktgruppe des Hilfsmittelverzeichnisses nach Paragraph § 128 SGB V existiert bereits, muss bei der Abrechnung die erste bis siebte Stelle der Hilfsmittelposition (Produktart) angegeben werden. An die achte Stelle ist die Ziffer '9' einzufügen. Die neunte und zehnte Stelle ist mit Nullen '0' zu füllen.

Ist ein Festbetrag auf Basis einer zehnstelligen Positionsnummer festgelegt worden, ist diese bei der Abrechnung insgesamt anzugeben. Besteht noch keine Struktur einer Produktgruppe (z. B. Prothesen), aber eine Vertragspositionsnummer, muss an der ersten und zweiten Stelle die Nummer der Produktgruppe und rechtsbündig die Vertragspositionsnummer angegeben werden. Die insgesamt zehnstellige Pseudo-Hilfsmittelpositionsnummer ist in der Mitte mit Nullen '0' zu vervollständigen.

Aber mit dem Hilfsmittelschnelleingabesystem des Deutschen Medizinrechenzentrums sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite, weil Sie direkt auf das gesamte Hilfsmittelverzeichnis zugreifen können. Das spart Ihnen viel Zeit und Kopfschmerzen.

Aufbau Positionsnummern für Hilfsmittel

So schaut der 10-stellige Aufbau von Positionsnummern für Hilfsmitteln bei fehlender Positionsnummer (sowie mit bzw. ohne Struktur nach § 128 SGB V) aus.

[Tabelle: https://www.dmrz.de/abrechnungs-positionsnummern-eingeben-2013.html#tabs-13164]

<p>Abrechnungspositionsnummernaufbau     </p>

Beispiel für Sonstige Heilmittellieferanten zur DTA-Abrechnung von Prothesen

Beispiel 1 mit Struktur nach § 128 SGB V:

Produktgruppe 24 = "Prothesen"
Anwendungsorte 03 = Fuß
Untergruppe 03 = Fußwurzelprothesen, sprunggelenkübergreifend, zur Lastaufnahme
Produktart 0 = Fußwurzelprothesen zur Lastaufnahme, in Halbschalentechnik (Kondylenfassung)
So entsteht die siebenstellige Hilfsposition 24 03 03 0

Beispiel 2 ohne Struktur nach § 128 SGB V mit Vertragspositionsnummer:

Produktgruppe 24 = "Prothesen"
Vertragspositionsnummer "123"
Angabe: 2400000123

Beispiel 3: Sofern auch keine Vertragspositionsnummer existiert, muss die Nummer der Produktgruppe angegeben werden. Die insgesamt zehnstellige Pseudo-Hilfsmittelpositionsnummer ist mit den Ziffern "0" zu vervollständigen (Beispiel: Produktgruppe Prothesen 2400000000).

Gesamtübersicht für alle Abrechnungs-Positionsnummern

Eine Gesamtübersicht für alle Abrechnungs-Positionsnummern finden Sie im Positionsnummernverzeichnis "Sonstige Leistungserbringer im Gesundheitswesen" sowie hier!

Bundeseinheitliches Heilmittelpositionsnummernverzeichnis
Stand: 20. September 2006, Positionsnummernverzeichnis Heilmittel (95,77 kB)
Stand: 27.11.2017, gültig ab 1.1.2018, Positionsnummernverzeichnis Heilmittel (95,77 kB)

Bundeseinheitliches Hilfsmittel- und Pflegehilfsmittelverzeichnis
Stand: 12.12.2018, Positionsnummernverzeichnis Bundeseinheitliches Hilfsmittel- und Pflegehilfsmittelverzeichnis (4,3 MB zip)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Krankentransportleistungen
Stand: 15.03.2010, Positionsnummernverzeichnis Krankentransportleistungen (11,55 kB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Leistungen der ambulanten medizinischen Rehabilitation
sowie ergänzende Leistungen zur Rehabilitation
Stand: 16.10.2015, Positionsnummernverzeichnis ambulante-medizinische-Rehabilitation (26 kB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Leistungen der häuslichen Krankenpflege und Haushaltshilfe
Stand: 21.11.18, Positionsnummernverzeichnis Häusliche-Krankenpflege und Haushaltshilfe (151 KB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Leistungen der Hebammenhilfe und Betriebskostenpauschalen bei Geburten in von Hebammen geleiteten Einrichtungen
Stand 29.11.2017, gültig ab 01.01.2018, Positionsnummernverzeichnis Hebammenleistungen (47 KB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Leistungen der Kurzzeitpflege nach § 39c SGB V
Stand: 23.01.2018, Positionsnummernverzeichnis für_Leistungen der Kurzzeitpflege (15 kB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für nichtärztliche Dialysesachleistungen
Stand: 22.11.2001, Positionsnummernverzeichnis für nichtärztliche Dialyseleistungen (13 kB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis für Präventions- und Gesundheitsförderungsmaßnahmen als ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten
Stand: 01.08.2009, Positionsnummernverzeichnis Prävention und Gesundheitsförderung (31 kB)

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis SAPV
Stand: 17.06.2015, Positionsnummernverzeichnis spezialisierte ambulante Palliativversorgung SAPV

Bundeseinheitliches Positionsnummernverzeichnis Sonstige Leistungserbringer
Stand 16.10.2015, Positionsnummernverzeichnis Sonstige Leistungserbringer (63 kB)

Sie finden hier die Aktuelle Gesamtübersicht der Positionsnummern-Verzeichnisse.

Wichtige Zusatzinformationen für Hilfsmittellieferanten und Augenärzte

Sofern abweichend von der Verordnung höherwertige Hilfsmittel abgegeben werden, so ist bei der Abrechnung entsprechend der Vergütungssystematik die verordnete Produktuntergruppe (Hilfsmittelpositionsnummer bis zur sechsten Stelle) oder die verordnete Produktart (Hilfsmittelpositionsnummer bis zur siebten Stelle) anzugeben.

Die insgesamt zehnstellige Hilfsmittelpositionsnummer ist mit den Ziffern "0" zu vervollständigen. Darüber hinaus ist das Kennzeichen für Hilfsmittel "06" = Abgabe eines von der Verordnung abweichenden, höherwertigen Hilfsmittels und in der Beschreibung der Rechnungsposition die zehnstellige Hilfsmittelpositionsnummer (oder – sofern noch nicht vergeben – der Name des tatsächlich abgegebenen Hilfsmittels) aufzuführen.
 

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!