So berechnen Sie Rundfahrten, Zielfahrten und Sammelfahrten

Georg Fritz

Tekath Taxi- und Mietwagen KG

Deutsches Medizinrechenzentrum

Geballtes Wissen zu Krankenfahrten und -transporten

  • Alles rund um Rundfahrten, Zielfahrten und Sammelfahrten
  • So lassen sie sich abrechnen
  • DMRZ.de informiert

Einfach
​​​​​​abrechnen

So berechnen Sie Rundfahrten, Zielfahrten und Sammelfahrten

Für Anbieter von Krankenfahrten und Krankentransporten gibt es unterschiedliche Formen der Fahrten. Wir erklären Ihnen, was der Unterschied zwischen Rundfahrten, Zielfahrten und Sammelfahrten (oder Sammeltransporten) ist und wie sich diese abrechnen lassen.

Was sind Rundfahrten, Zielfahrten, Sammelfahrten und Sammeltransporte?

  • Rundfahrt: Eine Fahrt mit Wartezeit (und anschließender Rückfahrt) bezeichnet man als Rundfahrt.
  • Zielfahrt: Eine Fahrt ohne Wartezeit (und anschließender leerer Rückfahrt) bezeichnet man als Zielfahrt. Für eine Zielfahrt erhalten Sie von den Krankenkassen pro Kilometer etwa doppelt soviel Geld wie für eine Rundfahrt.
  • Sammelfahrt/-transporte: Bei Sammelfahrten und -transporten gilt die anteilige Berechnung. Das heißt: Pro befördertem Versicherten ist ein Anteil der Vergütung für die gemeinsam zurückgelegte Krankenfahrt abrechnungsfähig. Oft ist bei einer Sammelfahrt von zwei Versicherten die Vergütung hälftig, bei drei Versicherten zu einem Drittel pro Person anzusetzen usw. Je nach Land ist aber auch eine ganz anderere Verteilung möglich.

Rechnen Sie Ihre Fahrten mit DMRZ.de ab, haben Sie die Möglichkeit, Abrechnungsfälle kinderleicht zu erfassen. Übrigens: Über die Fahrtenplanung der DMRZ.de Krankentransport-Software lassen sich auch andere Arten von Sammelfahrten verwalten. Beispielsweise Schülertransporte lassen sich hier definieren.

So lassen sich Sammelfahrten und Sammeltransporte planen und abrechnen

Mit der Sammeltransportfunktion der Fahrtenplanung können Anbieter von Krankenfahrten und Krankentransporten sehr komfortabel Sammelfahrten und -transporte erstellen. Einmal angelegt, lassen sich die Daten mit nur wenigen Klicks in eine Abrechnung übertragen. 

In der Schnelleingabemaske der Fahrgasttabelle kann bei Sammelfahrten zwischen verschiedenen Arten von Rechnungsempfängern unterschieden werden.

A. Mit der Krankenkasse abrechnen

Wird dieser Punkt ausgewählt, wird jedem Fahrgast auf Grundlage des Eintrags im Feld "IK Kasse" in seinen Versichertendaten die richtige Krankenkasse zugewiesen. Sollten für eine Krankenkasse mehr als ein Fahrgast in der Tour existieren, wird für jeden Fahrgast ein eigener Rechnungsempfänger in der Rechnungsempfängertabelle angelegt, z. B.: "KKH-Allianz, Alfred Test, geb. 01.01.1923"

B. Mit Firma oder Person abrechnen

Falls bereits Rechnungsempfänger angelegt wurden, kann man in der Schnelleingabemaske einen dieser Einträge auswählen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Person oder Firma handelt. 

Wird für einen Fahrgast eine Krankenkasse als Rechnungsempfänger angegeben, so kann man für diesen Fahrgast eine Verordnung anlegen. Diese kann man angeben, indem man den Eintrag in der Fahrgasttabelle mit einem Mausklick selektiert. Der ausgewählte Eintrag wird farbig hervorgehoben und es öffnet sich eine Eingabemaske (ähnlich wie bei der Stations- oder Fahrgasteingabemaske im Reiter „Tour“). In dieser Eingabemaske können alle relevanten Verordnungsdaten eingegeben werden. Pflichteingabefelder sind hier durch orange Markierung hervorgehoben.

C. Neuer Rechnungsempfänger – Rechnungsempfänger direkt angeben

Wenn für einen einzelnen Fahrgast direkt in der Fahrgasttabelle ein Rechnungsempfänger ausgewählt werden soll, gibt es neben den beiden erwähnten Varianten noch eine dritte: „Neuer Rechnungsempfänger“. Bei Auswahl dieser Variante wird automatisch ein Eintrag in der Rechnungsempfängertabelle erzeugt. Dieser Eintrag kann in der Rechnungsempfängertabelle (nicht in der Fahrgasttabelle) bearbeitet werden.

In der Rechnungsempfängertabelle können einzelne Einträge per Mausklick ausgewählt werden. Sobald ein Eintrag ausgewählt wurde wird dieser farblich hervorgehoben und es öffnet sich eine Schnelleingabemaske. Handelt es sich bei dem Eintrag um eine Krankenkasse können die Adressdaten nicht bearbeitet werden. Für jede Krankenkasse wird analog zu regulären Fahrten der hinterlegte Vertrag gezogen. Hier lassen sich dann die abrechnungsrelevanten Daten eintragen.

Für selbst angelegte Rechnungsempfänger (Personen und Firmen) lassen sich die Adressdaten bearbeiten und die Vertragsdaten können wie sonst auch hinterlegt werden.

Handelt es sich um einen neuen Rechnungsempfänger so müssen die Adressdaten und die Abrechnungsdaten eingetragen werden. Pflichteingabefelder in den Adressdaten sind farblich markiert. 

Zusätzlich zu den bisher erfassten Daten in der Rechnungsempfängertabelle wird ab sofort auch die Anzahl der Fahrgäste, die einem Rechnungsempfänger zugeordnet sind, direkt in der Tabelle mit angezeigt.

Die Belegdatentabelle wurde genauso wie die Fahrgasttabelle um eine Schnelleingabemaske erweitert. Hier kann der Abrechnungszeitraum eingetragen werden. Durch Klick auf den „Hinzufügen“-Button wird für alle in der Rechnungsempfängertabelle hinterlegten Rechnungsempfänger ein Eintrag in der Belegdatentabelle und damit auch ein Abrechnungsfall erzeugt. In der Belegdatentabelle werden bei Krankenkasseneinträgen immer die Patienten zusätzlich aufgeführt, genau so wie in der Rechnungsempfängertabelle.

Einfache Planung und Abrechnung von Sammelfahrten – mit der Schnelleingabemaske

Oberhalb der Fahrgasttabelle gibt es eine Schnelleingabemaske mit deren Hilfe allen Fahrgästen gleichzeitig derselbe Rechnungsempfänger zugeordnet werden kann. Hierbei kann man eingetragene Rechnungsempfänger überschreiben lassen oder dem Versicherten einen zweiten Rechnungsempfänger zuteilen. Für jeden zugewiesenen Rechnungsempfänger wird automatisch in der Rechnungsempfängertabelle ein neuer Eintrag generiert. Sollten Sie einen Eintrag falsch ausgewählt haben, können Sie einfach einen neuen auswählen und der alte wird überschrieben. Der Eintrag in der Rechnungsempfängertabelle wird nicht automatisch gelöscht, sondern bleibt in ausgegrauter Darstellung als deaktiviert erhalten.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!