DMRZ.de Ratgeber

Deutsches Medizinrechenzentrum

Wir kurbeln Ihren Geschäftserfolg an

  • Ratgeber
  • Tipps und Tricks

Wissen ist
Macht!

So werden Qualitätssicherungsbesuche nach § 37.3 SGB XI abgerechnet

Zur Qualitätssicherung der Pflege durch Angehörige finden regelmäßige Beratungen statt. Wir zeigen, was diese beinhalten und wie hoch diese vergütet werden.

Lassen sich Pflegebedürftige durch Angehörige in der eigenen häuslichen Umgebung pflegen, können Sie dafür von der Pflegekasse Pflegegeld erhalten (§ 45a SGB XI). Damit in dabei trotzdem eine Qualitätssicherung stattfindet, findet ein obligatorischer Pflegebesuch durch einen Pflegedienst statt.

Diese Besuche werden von Pflegediensten nach § 37.3 SGB XI (Pflegeversicherung / Pflegekasse) abgerechnet. Die Beratungsbesuche und -gespräche sollen der pflegenden Person pflegefachliche Unterstützung bieten, um so die Qualität für die häusliche Pflege zu gewährleisten. 

Folgende Beratungsthemen stehen im Vordergrund

  • Bedarf und Beschaffung von Pflegehilfsmitteln (z. B. technische Hilfsmittel, Pflegeverbrauchsmittel)
  • Hebe- und Lagerungstechniken
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Pflegegerechtigkeit Wohnraum
  • Einordnung Pflegestufe
  • Praktische Tipps zur aktuellen Alltagssituation der Pflegeperson

Häufigkeit der Beratungsbesuche nach § 37.3

  • bei Pflegestufe I und II: mindestens 1 x halbjährlich 
  • bei Pflegestufe III: mindestens 1 x vierteljährlich

Wer trägt die Kosten für die Beratungsbesuche der Pflegebedürftigen?

Die Kosten für die Beratung wird je nach Versichertem von der Pflegekasse bzw. der Privatversicherung übernommen, bei Beihilfeberechtigten entsprechend von den Beihilfefestsetzungsstellen.

Wie hoch werden die Beratungsbesuche seitens der Kassen vergütet?

[ hier bitte die Tabelle von https://www.dmrz.de/beratungsgespraeche-beratungsbesuche-nach-37-3-sgb-xi-abrechnen.html platzieren, inkl. Beschriftung. Idealerweise die Tabelle mit neueren Werten.]

Mit wem kann der Pflegedienst diese Besuche von Pflegebedürftigen abrechnen?

Die Beratungsbesuche können von den Pflegediensten direkt mit der jeweiligen Pflegekasse abgerechnet werden. Das funktioniert mit DMRZ.de schnell und komfortabel. 

Sie geben einfach die Abrechnungsart beim jeweiligen Patienten an und können einfach abzurechnen, die Preise sind entsprechend für die Pflegestufen hinterlegt. Zusätzlich können Sie im System des DMRZ die Pflegebesuche gegenüber anderen Leistungen in der Anzeige und Statistik ausfiltern, das schafft Übersichtlichkeit.

Pflegedienste können mit DMRZ.de diese Beratungsbesuche nach § 37, 3 SGB XI (Qualitätssicherungsbesuche für Pflegegeldleistungsempfänger) ganz einfach mit allen Krankenkassen und Kostenträgern abrechnen.

[ Link zur Pflege-Abrechnungsseite ]

Jetzt kostenlos registrieren!
Jetzt kostenlos anmelden!

Probieren Sie unsere Softwarelösungen sechs Wochen lang aus und lassen Sie sich überzeugen.

Jetzt kostenlos testen
Immer & überall
Vertragsservice
Kostenträgermanagement
Plausibilitätsprüfung
Sicherheit
Schnelle Eingabe
Arbeiten in der Cloud

Willkommen in der Cloud!

Sie erledigen die Abrechnung über DMRZ.de mit nur wenigen Klicks. Die Cloud-Software ist – unabhängig vom Betriebssystem – auf allen Geräten einfach über einen Internet-Browser einsatzfähig. Updates müssen Sie keine installieren! Sie nutzen alle Funktionen mit einem PC, Notebook, Tablet oder Smartphone – überall dort, wo es Internet gibt.

Vertragsmanagement

Verträge bereits hinterlegt

Wir hinterlegen Ihre Verträge, Sie müssen nicht stundenlang nach richtigen Positionsnummern und Preisen suchen. Auch wenn Sie uns Veränderungen in Verträgen mitteilen, übernehmen wir schnell die neuen Einstellungen im System, so dass Sie kein Geld verlieren.

MEHR ERFAHREN
Kostenträgermanagement

Die Kostenträgerdaten immer aktuell

Häufig ändern sich die Ansprechpartner und die Adressdaten der Rechnungs- und Prüfstellen der Kostenträger. Doch mit DMRZ.de bleiben Sie immer up-to-date! Durch unser bewährtes Kostenträgermanagement halten wir alle Adressdaten der Kranken- und Pflegekassen, Sozialeinrichtungen und sonstigen Kostenträger ständig aktuell.

Plausibilitätsprüfung

Auf Plausibilität prüfen, Rückläufer vermeiden

Eine praktische Plausibilitätsprüfung überwacht alle Eingaben auf formale Richtigkeit. So werden Fehler bei Abrechnungen von Beginn an vermieden. Und Abrechnungen werden dank der Plausibilitätsprüfung vonseiten der Kassen und Kostenträger weit weniger zurückgewiesen. Eine geringe Rückläuferquote von unter 0,02 Prozent spricht für DMRZ.de.

Sicher in der Cloud

Sicher in der Cloud

Wir gewährleisten, dass Versichertendaten und vertrauliche Dokumente bei uns in Sicherheit sind. Ihre Daten liegen bei uns mehrfach gesichert auf Hochsicherheitsservern in Frankfurt am Main. Mit dem dreifach geschützten Anmeldeverfahren sind Ihre Transaktionen zudem so sicher wie Ihre Bankdaten. Die Datenschutzbestimmungen für Ihre Patientendaten entsprechen den höchsten Sicherheitsanforderungen.

MEHR ERFAHREN
Schnelleingabe

Alle Daten schnell eingetippt

Doppeleingaben von Patientendaten sind passé! DMRZ.de ist so entwickelt worden, dass sich das System alle Eingaben für spätere Abrechnungen merkt. Einfach die ersten Buchstaben des Versicherten-Wohnortes eingeben, und schon bekommen Sie Vorschläge zur Adressvervollständigung – inklusive des zugehörigen Kostenträgers.

Arbeiten in der Cloud

Vertragsmanagement

Kostenträgermanagement

Plausibilitätsprüfung

Sicher in der Cloud

Schnelleingabe
Jetzt kostenlos registrieren!
Überzeugt?

Jetzt kostenlos anmelden und die DMRZ.de-Softwarelösungen sechs Wochen lang testen.

Jetzt anmelden!
Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!