Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche

Deutsches Medizinrechenzentrum

Mit DMRZ.de bestens informiert

  • Neuigkeiten aus der Gesundheitsbranche
  • Für Sie recherchiert: Trends, Gesetzesänderungen, Neuerungen
  • Und: Das sind die Neuerungen bei DMRZ.de

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland stellt für 2014 ihren Jahresbericht zusammen

Am 1.7.14 hat die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (USD) Ihren Jahresbericht in der nunmehr 8. Ausgabe veröffentlicht. Zentral beschäftigt sich der Bericht mit dem Verhältnis zwischen Patienten und Krankenkassen. Es geht zum Beispiel darum, welche Leistungen die Krankenkassen aus Patientensicht zahlen und wie man als Patient damit umgehen kann, wenn ein Antrag auf Kostenübernahme seitens der Krankenkassen abgelehnt wird.

Empirische Grundlage für den Bericht sind insgesamt 80.000 Beratungsgespräche, die systematisch ausgewertet wurden.

Mit Blick auf den Vorjahresbericht haben Beratungen zu Patientenrechten deutlich zugenommen, vermutlich weil durch das Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes und dem verstärkten Interesse der Medien dieses Thema insgesamt populärer wurde. Weiteres zentrales Thema mit mehr als 10.000 Beratungen waren Geldforderungen an Patienten.

Bei den Beratungsthemen kristallisierten sich folgende Themenschwerpunkte heraus: 1.) Krankengeld, 2.) Stationäre medizinische Rehabilitation, 3.) Ambulante zahnärztliche Behandlung, 4.) Ambulante ärztliche Behandlung, 5.) Pflegerische Versorgung (SGB XI) und 6.) Hilfsmittel (s.u.). Innerhalb der Themen "medizinische Rahabilitation", "Pflege" und "Hilfsmittel" kamen prozentual die meisten Patientenbeschwerden zum Themenschwerpunkt Hilfsmittel.

USD Patientenbefragungen

Beratungen gesamt Beratungen mit Problemlage Beratungen mit Beschwerde
Beratungen zu diesem Schwerpunkt 27.740 5.030 (18,1 %)
2.) davon zur stationären medizinischen Rehabilitation 3.237 (11,7 %) 534 (16,5 %)
5.) davon zu pflegerischer Versorgung (SGB XI) 1.781 (6,4 %) 199 (11,2 %)
6.) davon zu Hilfsmitteln 1.734 (6,3 %) 348 (20,1 %)

Beschwerdereichstes Thema bei den Beratungsgesprächen waren Behandlungsfehler.

Dr. Sebastian Schmidt-Kaehler, Geschäftsführer der USD über die Studie: „Was bleibt, sind Patienten mit dem Gefühl, nicht zu bekommen, was ihnen zusteht. Sie fühlen sich allein gelassen, betrogen und viele haben Angst. Information und Aufklärung sind daher das Querschnittsthema überhaupt.“

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!