Übersicht der häufigsten Fragen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Sie fragen, wir antworten

  • FAQ – Die häufigsten Fragen zu DMRZ.de
  • Von der Anmeldung bis zur Auszahlung
  • Technisches für Sie verständlich erklärt

Wissen ist
Macht!

Hilfe und alle Antworten auf die häufigsten Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Anfragen zu unserer Online-Abrechnungssoftware.

Hier finden Sie die häufigsten Fragen (FAQ)

Beachten Sie: Dieser Text ist veraltet! Die neusten Fragen & Antworten zu DMRZ.de und der Abrechnung mit Krankenkassen und anderen Kostenträgern finden Sie hier:

Zu den FAQ

FAQ: Wie ist es mit den Kosten der Rechnungstellung für die DTA-Abrechnung? Wie funktioniert das mit den Kosten? Stellen Sie Rechnungen an mich?

Nein. Je nach Nutzungsverhalten stehen Ihnen verschiedene Tarife und Servicepakete zur Verfügung, die sich über Preis und Leistungsumfang unterscheiden. Mehr Informationen, welche Leistungspakete für Sie in Frage kommen, finden Sie auf unserer Preise-Seite.

Rechnungsträger

FAQ: Wie ist es mit den Kosten für die DTA-Abrechnung. Bekomme ich das Geld für meine Rechnungen vom DMRZ oder von den Kostenträgern?

Sie bekommen das Geld von den Kostenträgern. Das DMRZ stellt Ihnen im Internet die Software zur Verfügung, um direkt online mit den Kostenträgern abzurechnen. Allerdings sind Sie der Abrechner, von daher wird das Geld auf Ihr Konto überwiesen.

Vorfinanzierung

FAQ: Bieten Sie auch Vorfinanzierung an? Bekomme ich ein Vorfinanzierungsangebot, dass sich meinen Wünschen anpasst?

Gerade wenn es um die Abrechnung hoher Summen mit den Kostenträgern geht, ist es für viele Unternehmen wichtig, das Geld möglichst schnell auf dem Konto zu haben, um so die Liquidität zu sichern.

Wir bieten unseren Kunden in Zusammenarbeit mit der renommierten Bank für Sozialwirtschaft (BfS) ein Angebot, bei dem das Geld wahlweise schon 24 Stunden nach dem elektronischen Versand der Leistungsabrechnung Ihrem Konto gutgeschrieben wird. Die Auszahlung erfolgt jeweils zu 100 Prozent nach erfolgreicher Bonitätsprüfung durch die Bank.

Vorfinanzierung Tarif Kosten in Prozent der Bruttorechnungssumme
Sofortauszahlung 1,3%
nach 3 Tagen 1,2%
nach 5 Tagen 1,1%
nach 10 Tagen 0,9%
nach 15 Tagen 0,6%

Abgebildet sind in der Tabelle nur die Kosten für die Vorfinanzierung. Hinzu kommen die Kosten für die elektronische Abrechnung mit dem DMRZ.

Interessiert? Dann rufen Sie doch einfach an

Haben Sie Interesse an unserer attraktiven Vorfinanzierung? Dann rufen Sie uns an: 0211 6355-9087. Wenn Sie bereits Kunde sind, können Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten auf der DMRZ-Plattform einloggen und über die Schaltfläche auf der Startseite zur Anmeldung für die Vorfinanzierung gelangen. Sie haben noch Fragen? Im Hilfecenter finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.
 

1. Anmeldung

Institutionskennzeichen - IK

FAQ: Wie kann mein Institutskennzeichen zur Abrechnung mit den Kostenträgern herausfinden? Wo kann ich als Leistungserbringer ein IK erhalten?

Den Vergabebescheid für Institutionskennzeichen erhalten Sie von der Sammel- und Verteilungsstelle IK (SVI) unter folgender Anschrift:

Sammel- und Verteilungsstelle IK (SVI) 
der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen 
im Hause der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)

Alte Heerstraße 111 D-53757
Sankt Augustin Fax: 02241 231-1334
E-Mail: svi@dguv.de
www.arge-ik.de

Login und Passwort

FAQ: Was mache ich, wenn ich das Passwort vergessen habe? Ich kann mich nicht einloggen, was kann ich tun?

Bitte prüfen Sie, ob Sie sich beim Login oder dem Passwort vertippt haben. Außerdem sollten Sie nachschauen, ob versehentlich die Feststelltaste (die Taste mit dem nach unten weisenden Pfeil links auf Ihrer Tastatur) aktiviert ist. Da es bei der Eingabe des Passwortes auf Groß- und Kleinschreibung ankommt, führt die aktivierte Feststelltaste zu einer fehlerhaften Passworteingabe. Sollten Sie sich nun immer noch nicht einloggen können, klicken Sie bitte auf "Zugangsdaten vergessen" und folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm. Sie erhalten umgehend per E-Mail ein neues Passwort zugeschickt. Damit sollen Sie sich problemlos einloggen können.
 

2. Abrechnung

Elektronische Abrechnung

FAQ: Warum sollte ich elektronisch abrechnen? Ist DTA-Abrechnung Pflicht?

Die meisten Krankenkassen haben für den Großteil der sonstigen Leistungserbringer im Gesundheitswesen bereits die Pflicht zur elektronischen Abrechnung per Datenträgeraustausch (DTA) eingeführt. Rechnen Sie nach Einführung dieser Pflicht noch per Papier mit den Kostenträgern ab, können Ihnen bis zu 5 Prozent Ihrer Rechnungssumme gekürzt werden, weil die DTA-Übertragung der Daten fehlt. Beim DMRZ rechnen Sie einfach per Internet nach dem geforderten DTA-Verfahren ab und umgehen so unnötige Rechnungskürzungen.

Abrechnungslauf starten

FAQ: Wie funktioniert die Abrechnung über das DMRZ? Wie ist der Ablauf der Abrechnung mit dem DMRZ-Portal?

  1. Wenn Sie sich schon registriert und schon ein Leistungspaket bestellt haben, melden Sie sich mit Ihrem Nutzernamen, Passwort und einer TAN-Nummer im DMRZ-System an. 
  2. Nun können Sie damit beginnen, die ersten Einzelrechnungen einzugeben. Das geht einfach und funktioniert über die Schaltfläche "Abrechnungsfälle/Neuer Datensatz". Geben Sie im Feld "IK Kasse" die Kassennummer der Versicherten ein, für die Sie abrechnen wollen. Anhand dieser Nummer bestimmen wir automatisch den Kostenträger, die Datenannahmestelle für den elektronischen Datenaustausch und die zuständige Rechnungsprüfstelle. Sie brauchen sich also um diese Angaben nicht zu kümmern. Übrigens: Um Ihnen unnötige Tipparbeit zu ersparen, haben wir eine intelligente Schnellerfassung integriert. So werden die Versichertendaten automatisch als Stammdaten zur Verfügung gestellt und stehen damit nach einmaliger Eingabe stets zur Auswahl.
  3. Wenn Sie alle Abrechnungsfälle eingegeben haben, die Sie berechnen wollen, dann können Sie einfach per Mausklick einen Rechnungslauf durchführen. Dabei werden alle von Ihnen angelegten Abrechnungsfälle zu Rechnungen pro Kostenträger zusammengefasst und von unserem System elektronisch an die jeweils zuständige Datenannahmestelle gesendet. Sie müssen sich also nicht um verschlüsselten Datentransfer per E-Mail kümmern; das übernehmen wir für Sie.
  4. Öffnen Sie nun die Maske "Rechnungen". Die neuen Rechnungen erscheinen nun in der Listendarstellung an erster Stelle und können gedruckt werden. Auf dem Ausdruck der Rechnung finden Sie Rechnungsnummer und Belegnummern. Jetzt brauchen Sie die Unterlagen nur noch postalisch an die jeweilige Rechnungsprüfstelle zu senden, die von unserem System vorgegeben wurde.

Sie haben es geschafft! Ihre Rechnungen werden nun von der zuständigen Prüfstelle weiterverarbeitet und wenn alles in Ordnung ist, erhalten Sie Ihr Geld in der Regel nach spätestens 30 Tagen.

Kostenträger-Abrechnung

FAQ: Ist die Abrechnung über die Plattform wirklich so einfach?

Die Eingabemasken auf der DMRZ-Plattform sind logisch aufgebaut und hinter fast jedem Eingabefeld befindet sich ein kleines Fragezeichen, welches Ihnen erläutert, welche Information Sie genau eingeben sollen. Um Ihnen die Abrechnung so einfach wie möglich zu machen, geben wir Ihre Vergütungen aus den Rahmenverträgen ein. So brauchen Sie Ihre Leistungen nur noch aus einer Liste auszuwählen. Die Preise der Leistungen werden vom System automatisch berechnet.

Eingabefehler

FAQ: Was mache ich, wenn ich mit einer Eingabe nicht weiterkomme oder etwas nicht verstehe?

Wenn Sie sich eingeloggt haben, finden Sie einen umfangreichen Hilfe-Bereich, der Ihnen Antworten auf spezielle Fragen zur Eingabe gibt. Sollten Sie nach Durchsicht dieser Informationen noch Fragen haben, nutzen Sie unsere Support-Hotline. Die Telefonnummer finden Sie im Hilfebereich.

Belegerfassung

FAQ: Ich möchte meine Rechnungen nicht selber eingeben. Bieten Sie Belegerfassung an? Gibt es einen Service, der Ihnen alles abnimmt und Geld spart?

Nutzen Sie die DMRZ-Plattform auch zur Planung Ihrer Leistungen – wie z. B. im Bereich der Pflege – haben Sie 95 Prozent der Daten für Ihre Abrechnung bereits eingegeben. Eine Belegerfassung lohnt sich für Sie nicht.

Doch auch andere Leistungserbringer profitieren von der einfachen Lösung, da wir Ihre Vergütungsvereinbarungen eingeben und Sie daher Ihre Leistungen aus einer Drop-Down Liste wählen können und das System die Preise Ihrer Leistungen automatisch berechnet. Sie sollten sich also gut überlegen, ob eine Belegerfassung für Sie notwendig ist. 

3. Technische Fragen

Computer und Internetzugang

FAQ: Was benötige ich, um über das DMRZ abrechnen zu können? Brauche ich eine bestimmte Software oder einen bestimmten Rechner oder ein bestimmtes Betriebssystem?

Um über die Internetplattform des DMRZ abrechnen zu können, benötigen Sie nur einen PC mit Internetanschluss und einen modernen Browser. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Windows-, Linux- oder Apple-Betriebssysteme nutzen. 
Sie brauchen keine Software auf Ihrem PC zu installieren und müssen sich auch um Updates nicht kümmern. Außerdem müssen Sie uns Ihr Institutionskennzeichen mitteilen, welches Sie unter den medizinischen Leistungserbringern eindeutig identifiziert.

Browser

FAQ: Über welche Browser kann ich auf die DMRZ-Plattform zugreifen? Gibt es Browser-Einschränkungen bei der DTA-Abrechnung?

Um mit dem DMRZ abzurechnen, benötigen Sie nur einen Computer oder ein Tablet mit Internetanschluss. Wir unterstützen alle aktuellen Browser. Das DMRZ bietet mit seiner Internet-Abrechnungslösung auch Mac- und Linux-Nutzern die Möglichkeit, mit den Krankenkassen elektronisch abzurechnen. Insbesondere im Bereich der alternativen Betriebssysteme sind solche DTA-Lösungen oder auch eine Branchensoftware z. T. schwer zu finden. Das Deutsche Medizinrechenzentrum bietet eine plattformunabhängige Lösung an, die einzig auf die im Betriebssystem installierten Browser aufsetzt. Haben Sie als Apple-Mac-Nutzer beispielsweise den Safari-, Chrome- oder Firefox-Browser installiert, können Sie auch mit diesen Browsern das DMRZ zur Abrechnung mit den Kostenträgern nutzen. Linux-Anwender können ebenfalls auf den Firefox oder den Opera-Browser zurückgreifen, die beide im Internet erhältlich sind. Natürlich können Sie die DMRZ-Plattform auch mit dem Internet Explorer bzw. Edge-Browser nutzen.

Schnittstellen Branchensoftware und Datenübertragung

FAQ: Ich habe schon eine Branchensoftware. Kann ich die Daten daraus für die Abrechnung in Ihre Plattform übertragen?

Ja. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Daten aus Ihrer Branchensoftware per Schnittstelle ins DMRZ-System zu übertragen. Ihr Softwarehersteller kann normalerweise eine Schnittstelle einrichten. Die Daten können Sie dann im CSV-Format in die DMRZ-Datenbank übertragen. Die nötigen Informationen zur Einrichtung der Schnittstelle teilen wir Ihrem Softwarehersteller mit. Alternativ können wir eine Schnittstelle für Sie einrichten. Sprechen Sie uns an. Wir machen Ihnen ein Angebot – je nach genutzter Branchensoftware.

Verschlüsselungssoftware

FAQ: Was muss ich tun, um meine Gesundheitsdaten sicher im Datenträgeraustausch zu übermitteln? Brauche ich für DMRZ.de eine Verschlüsselungssoftware wie dakota.le für den elektronischen Datenaustausch mit den Krankenkassen?

Nein. Die Daten werden von uns bereits verschlüsselt per Datenträgeraustausch (DTA) an die zuständigen Datenannahmestellen versandt. Sie müssen sich nicht um E-Mails, FTAM o. ä. kümmern. Ihr Brwoser muss lediglich aktuelle Verschlüsselungsprotokolle unterstützen.
 

4. Allgemeines

Leistungserbringer und Abrechner

FAQ: Wer kann mit dem DMRZ abrechnen?

Das DMRZ bietet eine online Abrechnungsplattform für sonstige Leistungserbringer des Gesundheitswesens.
Folgende Berufsgruppen können ihre Leistungen nach § 302 SGB V bzw. § 105 SGB XI per Datenträgeraustausch (DTA) mit den Kostenträgern abrechnen:

  • Augenoptiker
  • Augenärzte
  • Ärzte (Selektivverträge)
  • Ambulante Pflegedienste
  • Häusliche Krankenpflege
  • Home-Care-Unternehmen
  • Stationäre Pflegeheime (Inkontinenzpauschale)
  • Behindertenfahrdienste
  • Rettungsdienste
  • Rollstuhltransport
  • Taxi/Mietwagen
  • Taxizentralen
  • Ergotherapeuten
  • Logopäden
  • Diätassistenten
  • Gebärdensprachdolmetscher
  • Logopäden
  • Masseure
  • Physiotherapeuten/Krankengymnasten
  • Podologen
  • Anbieter von Rehabilitationssport
  • Anbieter von Frühförderung
  • Hebammen/Entbindungshelfer
  • Hörgeräteakustiker
  • Medizinprodukte-Hersteller
  • Medizintechnik-Handel
  • Orthopädiemechaniker
  • Prothesenhersteller
  • Sanitätshäuser
  • Zweithaarspezialisten
  • sonstige Hilfsmittellieferanten
  • Blindenschulen, Rehabilitationstrainer und Rehabilitationslehrer
  • Krankenhäuser
  • Kurbetriebe
  • medizinische Badebetriebe

 

DTA Datensicherheit

FAQ: Wie sicher ist DMRZ.de? Wie sieht es mit Datenträgeraustausch und Datenträgersicherheit im Gesundheitsbereich aus?

Ihre persönlichen Daten sind bei uns gut aufgehoben. Als Abrechnungsstelle für medizinische Leistungserbringer haben wir uns verpflichtet, alle personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben.

Ihre Daten werden bei uns über die Eingabe Ihres Logins, Passwortes und einer Transaktionsnummer (TAN) gesichert. Alle TANs werden auf Ihrem Smartphone in der App Microsoft Authenticator App angezeigt und sind auch nur 3 Minuten gültig. Das erhöht die Sicherheit Ihres DMRZ.de-Zugangs enorm. Starten Sie einen Rechnungslauf, werden Ihre Daten verschlüsselt an die Kostenträger versendet. Ihre Daten sind also auch auf dem Weg zur Kasse bestens geschützt.

Service / Support

FAQ: Wo kann ich mich weiter informieren? Welche zusätzlichen Informationsquellen bietet das DMRZ zum Thema elektronische Abrechnung?

Es gibt verschiedene Informationsquellen zu unserer Abrechnungssoftware und zum DTA im Allgemeinen. Auf der Website finden Sie Infobroschüren, FAQ, Ratgeber und mehr. Sie können sich auch für unseren Newsletter anmelden, der Sie über Neuigkeiten in der elektronischen Abrechnung informiert.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!