Pressemitteilungen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Pressemitteilungen

Inkopauschale einfach über DMRZ.de abrechnen

Pflegeheime nutzen diese Lösung

Düsseldorf, den 13.03.2017: Stationäre Pflegeheime nutzen zunehmend die Abrechnung der Inkontinenzpauschale nach §302 SGB V über das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de). Dazu nutzen DMRZ.de Kunden einfach die cloudbasierte Software, um abrechnungsrelevante Daten zu erfassen und abzurechnen.

Großer Nutzen für Pflegeheime und Abrechner von Inkontinenzpauschalen

Abrechner von Inkopauschalen rechnen über das Deutsche Medizinrechenzentrum nach §302 SGB V ab. Dadurch werden Rechnungskürzungen von den gesetzlichen Kostenträgern vermieden. Das Besondere bei der DMRZ.de Abrechnung ist, dass keine Software angeschafft werden muss. Dadurch entfallen für DMRZ.de Kunden Installations- und Pflegeaufwand sowie Lizenzkosten und Wartungsgebühren. Die Experten von DMRZ.de halten die Abrechnungsplattform immer auf dem aktuellen Stand der gesetzlichen Richtlinien. Somit entsteht auch dabei kein Aufwand für die Kunden.

Einfach Inkopauschalen über eine Cloud abrechnen

In den meisten Bundesländern sind stationäre Pflegeeinrichtungen mit gesetzlich Versicherten bereits verpflichtet, die Abrechnung der Inkontinenzpauschale per Datenträgeraustausch (DTA) nach § 302 SGB V durchzuführen. Ausgenommen ist die Abrechnung mit den Ersatzkassen. Mit der DMRZ.de Abrechnungssoftware erfolgt die Abrechnung der Inkontinenzpauschalen, wie von den Krankenkassen gefordert, in elektronischer Form nach dem gesetzlich vorgegebenen Dateiformat.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!