Pressemitteilungen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Pressemitteilungen

Europäische Taximesse 2012: Cloud-Abrechnung von Transportscheinen erlebt Ansturm

Erfolg für DMRZ Cloud-Abrechnung von Krankenfahrten

Düsseldorf, den 13. November 2012: Die Europäische Taximesse in Köln (9. und 10. November 2012) war in diesem Jahr wieder Treffpunkt der internationalen Taxibranche. Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) präsentierte auf der Messe seine Cloud-Anwendung zur Abrechnung von Krankenfahrten. Der Ansturm auf den Messestand übertraf die Erwartungen des DMRZ – und das nicht nur wegen eines attraktiven Messespecials.

Transportscheine per Cloud-Plattform abrechnen

Eigentlich gibt es die Abrechnung von Krankenfahrten bzw. Krankentransporten über die Cloud-Plattform des DMRZ bereits seit fünf Jahren. In dieser Zeit konnte die Internet-Abrechnung, bei der die Taxiunternehmen einfach über einen Browser mit den Krankenkassen abrechnen können, bereits über 5000 Taxi- und Mietwagen-Unternehmen begeistern. Die Lösung des DMRZ hat sich etabliert und ist im Bereich der Transportscheinabrechnung mittlerweile weit verbreitet. Trotz der großen Kundenzahl und des vitalen Interesses an der Abrechnungslösung waren die Verantwortlichen beim DMRZ vom Andrang auf den Messestand überrascht. „Wir sind in diesem Jahr bereits mit neun Mitarbeitern angereist, um den Messebesuchern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, dennoch mussten viele Interessenten auf einen Gesprächstermin warten“, sagt DMRZ-Geschäftsführer Thomas Gazda. Auffällig sei gewesen, dass sich viele Interessenten erst jetzt für die Abrechnung über das DMRZ interessierten. Grund dafür sei der gewachsene Leidensdruck auf das Taxi-Gewerbe, vermutet Gazda. Die Branche müsse sparen, da sei es nicht mehr zeitgemäß, für die Abrechnung von Transportscheinen 5% und mehr zu zahlen wegen der fehlenden Abrechnung per DTA. Auch die Einfachheit der Abrechnung über die Internet-Plattform des DMRZ (www.dmrz.de) habe sich herumgesprochen, so der DMRZ-Geschäftsführer. Die Aufbereitung der Transportscheine für die Abrechnung bei einem Abrechnungszentrum dauert nicht länger als die Belegerfassung beim DMRZ.

Zeit und Geld sparen, wird wichtiger

Zeit und Geld sparen, ist derzeit ein wichtiger Faktor im Bereich Taxi und Mietwagen. Das sei auch einer der Gründe, vermutet der DMRZ-Geschäftsführer, dass der Strom der Neuanmeldungen von Taxi- und Mietwagenkunden beim DMRZ nicht abreißt. Das DMRZ hatte für seine Kunden auf der Europäischen Taximesse aber noch ein zusätzliches Special vorbereitet: So gab es die DMRZ-Flottensteuerung „FleetQ“ für alle Messebesucher. Mit der smarten DMRZ-Software brauchen Patientenfahrdienste keine Dispositionssoftware für die Planung ihrer Fahrzeugflotte anzuschaffen, sparen sich im Falle von Krankentransporten die Beauftragung eines Abrechnungsdienstleisters, verfolgen Ihre Fahrzeuge live am Bildschirm und rechnen mit nur einem Mausklick am Ende des Monats mit allen Kostenträgern ab. FleetQ ist geeignet für alle Arten von Transporten. Egal, ob es Personentransporte in Form von Taxi- oder Mietwagenfahrten sind, Kurierfahrten, Krankentransporte bzw. Krankenfahrten oder ganz gewöhnliche Fahrten, etwa bei Handwerkseinsätzen. Wer sich noch für eine, der auf 500 Exemplare limitierten FleetQ Karte interessiert, der kann sich nach Angaben des DMRZ, noch bis März 2013 melden – danach läuft die Aktion ab.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!