Pressemitteilungen

Deutsches Medizinrechenzentrum

Pressemitteilungen

Die Revolution in der Pflege geht weiter

Mobile Erfassung von Pflegeleistungen mit dem iPhone

Düsseldorf, den 14. September 2010: Das Internet wird mobil. Auch im Bereich der häuslichen Alten- und Krankenpflege können die von Pflegediensten erbrachten Leistungen nun mit der Pflegesoftware³ des Deutschen Medizinrechenzentrums (DMRZ) mobil erfasst werden. Alles, was Sie als Pflegedienst dazu benötigen, ist ein iPhone oder ein modernes Smartphone. 

Für Pflegedienste kommt es darauf an, schnell und effizient zu arbeiten und den Patienten möglichst viel Aufmerksamkeit zu widmen. Für das DMRZ sei die Aufgabe bei der Entwicklung der mobilen Applikation daher gewesen, die Verwaltung und Administration eines Pflegedienstes einfach zu gestalten, sagt Monika Franz, beim DMRZ verantwortlich für den Bereich Pflege. Mit der mobilen Software³ sei eine zeitnahe und effektive elektronische Dokumentation der erbrachten Leistungen möglich. Die Vorteile der Applikation lägen vor allem in der Entbürokratisierung der Erfassung der Pflegeleistungen. Außerdem entfiele die manuelle Nacherfassung der Leistungen im Büro. "Durch die mobile iPhone-Anwendung bekommen die Pflegedienste einen Überblick über die geplanten Zeiten und einen automatischen Rückblick auf die tatsächlichen Zeiten". Daraus resultiere eine genauere Planung für den Pflegedienst und den Patienten, sagt Monika Franz. Zudem habe die Pflegekraft immer Adressen und Telefonnummern aller Patienten dabei.

Ergänzung zur Pflegesoftware³: Die mobile Erfassung ist angepasst an die Pflegesoftware³ des DMRZ ( www.dmrz.de) und stelle deren Ergänzung dar, so der innovative Abrechnungsdienstleister. Dazu gehörten die Leistungsplanung für die Patienten, die Tourenplanung und letztendlich die Dienstplanung. Die zeitnahe elektronische Dokumentation werde schnell, günstig und einfach, sagt Monika Franz. "Durch die Nutzung des iPhones wird die Tourenplanung und somit die Terminvergabe für die Patienten genau". Die Anwendung des DMRZ helfe zudem unnötige Verspätungen und ineffektive Fahrten, gering zu halten. Die DMRZ Software und mobile Erfassung stelle daher durch das gute Zusammenspiel der einzelnen Komponenten eine Hilfe für den gesamten Pflegedienst dar, so die Expertin des DMRZ.

Wer ist die Zielgruppe

Eingesetzt werden kann die mobile Software von allen Pflegediensten, die Wert auf eine mobile Erfassung über elektronische Geräte legen. Auch außerhalb der Pflege könne bald die mobile Erfassung über das iPhone von DMRZ Kunden genutzt werden, z.B. bei der Erfassung von Heilmittelverordnungen oder Krankentransporten, sagt Monika Franz. Zurzeit ist die mobile Erfassung nur über das iPhone für ambulante Pflegedienste verfügbar. Bald werde die Anwendung aber auf vielen weiteren Smartphones verfügbar sein. Voraussetzung für deren Nutzung seien ein schneller und sicherer Internetzugriff und ein modernes Smartphone, das außerdem über einen Touchscreen verfügt. Bei Fragen zu Geräten oder zur Verfügbarkeit der Software auf vorhandenen Mobiltelefonen hilft das Team des DMRZ gerne weiter.

So geht’s

Die Bedienung der mobilen Pflegesoftware ist denkbar einfach. Auch das Zusammenspiel mit der im Internet unter www.dmrz.de erhältlichen Pflegesoftware³ ist gut gelöst. Wer sich für diese Lösung entscheidet, der geht folgendermaßen vor:

1. Versicherte eingeben
2. Leistungsplanung erstellen
3. Touren planen
4. Mitarbeiter auf die Tour verteilen
5. Login auf dem iPhone
6. Tour "abarbeiten"
7. In der Zentrale den Überblick über die Tour behalten

Über die DMRZ-Pflegesoftware

Die DMRZ-Pflegesoftware ist eine sogenannte Cloud-Anwendung, die nicht auf Ihrem Computer installiert wird, sondern auf den Servern des DMRZ im Internet läuft. Wer die Software nutzen möchte, der braucht nur einen Computer mit Internetanschluss und einen Internet Browser. Die Bedienung funktioniert intuitiv. Nach der Anmeldung auf der Webseite www.dmrz.de einfach einen Antrag ausdrucken, an das DMRZ schicken und loslegen. Die DMRZ-Pflegesoftware kann auf beliebig vielen Computern eingesetzt werden.

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!

DMRZ.de-Newsletter

Profitieren Sie von den aktuellen News Ihrer Branche!