Gesundheits-News

Innovative Pressemeldungen aus dem Gesundheitssystem

  • Umsetzung aktueller Entwicklungen in der Gesundheitspolitik
  • DMRZ.de Software und Abrechnung auf Basis der Anforderungen von Recht, Bundesgesundheitsministerium (BMG) und Krankenkassen
  • Softwareinnovationen
  • Preisverleihungen

Kostenlos anmelden

Auf der Messe Altenpflege geht die Revolution erst richtig los

Kostenlose Software für Pflegedienste mit vielen neuen Funktionen

Düsseldorf, den 13. März 2013: Bereits 2010 präsentierte die Deutsche Medizinrechenzentrum GmbH (DMRZ) auf der Messe Altenpflege die erste Version ihrer Cloud-basierten Software für ambulante Pflegedienste. In diesem Jahr stellt das DMRZ auf der Altenpflege in Nürnberg (9. - 11. April) eine um viele Funktionen erweiterte Lösung vor, die keine Vorinvestitionen benötigt und stringent an den Bedürfnissen der Pflegedienste ausgerichtet ist. Der Besuch auf dem Stand des DMRZ (Halle 4A, Stand 120) ist also Pflichtprogramm für alle Messebesucher und sicherlich ein echtes Messe-Highlight.

DMRZ auf der Messe Altenpflege 2013 in Nürnberg
DMRZ auf der Messe Altenpflege 2013 in Nürnberg

Jetzt PNG-sicher und mit MDK-relevanten Statistiken

Am 1. Januar 2013 trat das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) in Kraft. Für ambulante Pflegedienste bedeutet dies eine weitere Wettbewerbsverschärfung im Markt, die sich Studien zufolge insbesondere auf kleinere Pflegedienste auswirken wird. Das DMRZ hat daher seine kostenlose Software3 für ambulante Pflegedienste nicht nur fit für das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) gemacht, sondern auch viele neue und innovative Funktionen integriert, die ambulanten Pflegediensten einen klaren Vorteil gegenüber dem Wettbewerb verschaffen. Zu den Neuerungen zählen etwa ausführliche MDK-relevante Statistiken, eine noch mobilere Anbindung über Smartphones und Tabletts sowie eine komfortable Verwaltung aller Versicherten und Mitarbeiter.

Mit den MDK-relevanten Statistiken jederzeit sicher

Was die neuen MDK-relevanten Statistiken der kostenlosen Pflegesoftware3 anbelangt, geben diese einen umfassenden Einblick in die Patientenzusammensetzung. Wirklicher Vorteil ist nach Angaben des DMRZ deren variable Anpassbarkeit. So können Patienten etwa getrennt nach Kostenträgergrundlage (SGB V, SGB XI, SGB V und XI) angezeigt und verglichen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Patienten getrennt nach Pflegestufe anzuzeigen. „Damit steht ambulanten Pflegediensten ein Statistiktool zur Verfügung, das jederzeit auf Knopfdruck Einsicht in die Patientenzusammensetzung des Pflegedienstes erlaubt“, sagt Georg Mackenbrock, einer der drei Geschäftsführer des DMRZ.

Mitarbeiter- und Versichertenplanung: Der Mensch steht im Mittelpunkt

In kaum einem anderen Bereich spielen Intimität und persönliche Vorlieben eine so entscheidende Rolle wie in der Pflege. Das DMRZ hat diesen Trend erkannt und in die Produktentwicklung einfließen lassen. So berücksichtigt beispielsweise die Dienst- und Tourenplanung als Teil der kostenlosen DMRZ Pflege-Software alle möglichen Konstellationen für die Tagesplanung. Auch bei den Versichertendaten können umfangreiche Informationen hinterlegt werden, wie etwa den vom Patienten bevorzugten Mitarbeiter, das vom Patienten bevorzugte Geschlecht des Pflegepersonals sowie die Sprachen, die für eine Verständigung zwischen Pfleger und Patient nötig sind. Mittels Plausibilitätskontrolle warnt das System zudem bei der Tourenplanung, wenn der Mitarbeiter nicht zum Patienten passt, wenn Kommunikationsprobleme bestehen oder es Überschneidungen mit einer anderen Tour gibt. Für den Pflegedienstleiter haben die DMRZ-Entwickler die schichtübergreifende Planung und Berechnung „Zusätzlicher Betreuungsleistungen“ nach §45b in die Software integriert. Laut Gesetzgeber orientieren sich diese der Höhe nach am Zustand des Patienten. Das DMRZ-System bildet sowohl den Grundbedarf in Höhe von 100 Euro, als auch den erhöhten Bedarf von 200 Euro mit nur einem Klick ab.

Ohne (DMRZ)-Software geht es nicht

Die Anschaffung einer guten und flexiblen Software für Pflegebetriebe ist durch den gestiegenen Verwaltungsaufwand durch das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) eine dringende Notwendigkeit. Allein die Tatsache, dass auf Grundlage der Vereinbarungen der Pflegedienste mit den Krankenkassen allen Pflegebedürftigen vor jedem Vertragsschluss und bei jeder wesentlichen Veränderung (in der Regel) schriftlich zwei Kostenangebote unterbreitet werden müssen, damit die Pflegebedürftigen zwischen einer zeitabhängigen und einer vom Zeitaufwand unabhängigen Vergütung wählen können, erfordert eine gute elektronische Hilfe. Hinzu kommt, dass die ausgewählte Vergütungsform im Pflegevertrag dokumentiert werden muss, wobei die Software ebenfalls unterstützen kann.

PSG Pflegegeld 2018

PSG Pflegegeld 2018

Pflegegeld 2018: Mit der 3. Stufe Pflege-Stärkungs-Gesetz (PSG II) ergeben sich die Höhen von Pflegesachleistungen (Pflegedienst) und Pflegegeld. Hier haben wir für Sie alle Veränderungen aufgelistet.

Pflegegeld 2018 Tabelle
Pflegegeld 2017

Pflegegeld 2017

Pflegegeld 2015: Hier sehen Sie alle Veränderungen des Pflegegeldes und der Pflegesachleistungen in der Übersicht auf einen Blick. Einfach klicken.

Pflegegeld 2017
Kostenlos anmelden

Kein Mindestumsatz • Keine Mindestvertragslaufzeit • Keine Grundgebühr

Teilen Sie diese Seite datenschutzkonform

Kostenlose Hotline: 0211 6355-9087 *2

Rufen Sie an: Mo.-Fr. 8-20 Uhr,Sa. 9-16 Uhr

Rückrufwunsch Kunde? Interessent?

Besondere Rückrufwünsche:



Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutzerklärung.
Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten zur Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Formularnutzung.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.
captcha
Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutzerklärung.
Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten zur Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Formularnutzung.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.
Pflichtfelder sind mit einem roten * markiert.
Rückrufe erfolgen in der Regel mo-fr.: 9.00-17.00 Uhr

Unser Presseverteiler!

Immer gut informiert! Unser Presseverteiler - einfach komfortabeljetzt anmelden

Pressekontakt

Martin Münter

Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 9367 3727
Fax: +49 211 6355 9080
muenter(at)dmrz.de.

Imagebroschüre DMRZ

Abrechnung und Softwareentwicklung made in Germany

DMRZ Imagebroschüre zum kostenlosen Download

Mit rund 12.000 Abrechnungskunden spielt das Deutsche Medizinrechenzentrum in Deutschland bei der Online-Selbstabrechnung mit der 1-Klick Abrechnung eine führende Rolle. Für Sonstige Leistungserbringer im Gesundheitswesen bietet das DMRZ ein transparentes wie günstiges Preismodell für die DTA-Abrechnung und kostenlose Software3 für die ambulante Pflege und den Heilmittelbereich. Lernen Sie das Düsseldorfer Unternehmen von seiner Schokoladenseite kennen.

Imagebroschüre herunterladen
Download, PDF (8,9 MB)

Auszeichnungen / Awards

Rechtliche Hinweise: * = Beim Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ .de) bezahlen Sie nur 0,5% der Bruttoabrechnungssumme zzgl. MwSt. für die elektronische Abrechnung mit allen Krankenkassen + Kostenträgern.
** = %-Vorfinanzierung der Bruttorechnungssumme ggf. zzgl. MwSt. (Vorfinanzierungszeitraum 60 Tage, Auszahlungsquote 100% minus der jeweiligen Factoringgebühr, keine zusätzlichen Kosten), nicht inbegriffen ist die Abrechnung der Gesundheitsleistungen
*** = der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt.
1 = Pflegedienste zahlen nur 0,1% der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. für jeden weiteren Euro über 60.000 Euro Abrechnungsguthaben pro Monat. Und bis 60.000 Euro günstige 0,5% für die Abrechnung mit allen Kostenträgern.
*2 = Für die Hotline fallen keine extra Kosten an. Sie bezahlen nur die ortsüblichen Telefontarife.
3 = "Kostenlose Software" bezeichnet die kostenlose Software-Nutzung (Pflegedienstsoftware, Therapeutensoftware + Krankentransportsoftware) bei kostenloser, gültiger Anmeldung für die DMRZ-Onlineplattform, Abrechnung ist kein Teil der Software. Bei der zusätzlichen Nutzung von Apps (mobile Dienste) fallen ggf. Verbindungskosten an.
4 = Sie erhalten als Neukunde ein Abrechnungs-Guthaben in Höhe von 10 Euro. Voraussetzung: Gilt nur für Erstanmeldungen und die erste Abrechnung muss innerhalb von 30 Tagen nach Anmeldung erfolgen. Danach ist keine Vergütung / Gutschrift der 10 Euro mehr möglich. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
5 = Optional zubuchbares Dokumentenmanagement inkl. SmartSnapp: Für nur 1 Euro pro angefangenem Gigabyte gespeicherten Datenvolumen pro Monat zzgl. MwSt. nutzen Sie unsere komfortable Direkt-Archivierung. Das Dokumenten-Management kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat. Für das monatliche Transfervolumen können Kosten anfallen. Die ersten 20 Gigabyte sind jedoch kostenlos. Für jedes Gigabyte mehr berechnen wir 10 Cent pro angefangenes Gigabyte zzgl. MwSt. Werden die Leistungen nicht bezahlt, werden alle Funktionen im Dokumenten-Management bis zum Eingang der Zahlung gesperrt.

Android, Google Play, Google und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc. Sämtliche Marken, eingetragene Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum des jeweiligen Inhabers. Sollten wir ein Marken- oder Warenzeichen irrtümlich benutzt oder einen Copyright-Hinweis übersehen haben, teilen Sie uns das bitte mit.

Einfach online abrechnen mit DMRZ Cloud Computing ι Abrechnungs-Software ohne Mindestvertragslaufzeit (rechtssicher nach §302 SGB V, §295 SGB V und §105 SGB XI für Ärzte - Selektivverträge und alle Sonstigen leistungserbringer wie Hebammen, Heilmittel, Hilfsmittel, Krankentransport, Mobilitätshilfe, Pflege, Inkontinenz, Rehabilitationssport, Telemedizin, Verbände)DMRZ google

Impressum ι AGB ι Datenschutzerklärung