Heilmittelverordnung Vorderseite

Krankentransport-Abrechnung

  • Wir hinterlegen und updaten kostenlos Ihre Verträge und Preise.
  • Sie rechnen nach den aktuellen Konditionen ab.
  • Die Plausibilitätsprüfung schützt Sie vor formalen Fehleingaben.
  • Mit SmartSnapp sparen Sie sich lästiges Eintippen.
  • Unsere kostenlose Ausfüllhilfe hilft Fehler zu vermeiden.

Kostenlos anmelden

Für Taxifahrer, Taxiunternehmer, Mietwagenfahrer, Mietwagenunternehmer oder Krankentransportunternehmer: Kranken-Transportscheine / Krankentransport-Verordnung richtig abrechnen und ausfüllen - Vorderseite und Rückseite

Ausfüllhilfe: Krankentransportscheine richtig abrechnen.

Um Rückläufer zu vermeiden, ist es für Fahrdienste mit Krankentransport / Krankenfahrt ganz wichtig, die Abrechnung und die Urbelege bei den Krankenkassen und Kostenträgern korrekt einzureichen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie richtig abrechnen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unsere Ausfüllhilfe als Poster einfach kostenlos zu bestellen.

Vorderseite der Krankentransportverordnung (Vom Arzt auszufüllen)

So ist die Krankentransportverordnung richtig ausgefüllt. Rechnen Sie einfach mit dem DMRZ ab und profitieren von einer Plausibilitätsprüfung, die Ihre Eingaben einfach macht und Sie vor Rückläufern schützt.

  1. Zuzahlung

    Der Arzt kreuzt an, ob der Versicherte von der Zuzahlung befreit ist oder nicht.
  2. Krankenkasse

    Vollständige und korrekte Bezeichnung der Krankenkasse des Versicherten eintragen.
  3. Versichertendaten

    Vorname, Nachname, Geburtsdatum und Adresse des Versicherten angeben. Kassen-Nr. und Versicherten-Nr. sind auf der Gesundheitskarte des Versicherten vermerkt. Am besten die Gültigkeit der Versichertenkarte gleich mit prüfen! Zusätzlich sind folgende Angaben vollständig auszufüllen: der Versichertenstatus (Mitglied/Familienangehöriger/Rentner), Betriebsstättennummer und Arztnummer sowie das Ausstellungsdatum der Verordnung.
  4. Beeinträchtigung

    Der Auslöser der Gesundheitsschädigung muss eingetragen werden.
  5. Behandlung

    Unter A), B) oder C) ankreuzen, ob der Versicherte im Krankenhaus oder ambulant behandelt werden soll sowie Angaben zu Mobilitätseinschränkungen und Behandlungsfrequenz/-dauer machen. Fahrten zu ambulanten Behandlungen müssen von der Krankenkasse vorab genehmigt werden.
  6. Beförderungsmittel

    Beförderungsmittel und medizinisch-technische Ausstattung ankreuzen (siehe Ausfüllhilfe).
  7. Fahrt

    Informationen zur Fahrt ausfüllen. Als Grundlage der kostenlosen Fahrtenplanung über die DMRZ.de Krankentransportsoftware müssen diese Daten für die elektronische Abrechnung über www.dmrz.de nicht erneut eingegeben werden.
  8. Unterschrift Arzt

    Unterschrift und Stempel des Arztes unbedingt eintragen!

Rückseite der Krankentransport-verordnung (Vom Fahrdienst auszufüllen)

So ist die Krankentransportverordnung richtig ausgefüllt. Rechnen Sie infach mit dem DMRZ ab und profitieren von einer Plausibilitätsprüfung, die Ihre Eingaben einfach macht und Sie vor Rückläufern schützt.

Genehmigung

Soll der Versicherte ambulant behandelt werden, muss die Krankenkasse die Fahrt vorher genehmigen und den oberen Bereich komplett ausfüllen.

  1. Bestätigung

    Der Versicherte bestätigt nach jeder Fahrt mit seiner Unterschrift das Datum, an dem die Fahrt durchgeführt wurde, die gefahrene Strecke mit PLZ, Ort, Straße und Hausnummer und ob es sich um eine einfache Fahrt oder eine Hin-/Rückfahrt handelt.
  2. Zuzahlungsbefreiung

    Wenn der Versicherte keine Zuzahlung leisten muss, hier dasDatum des Zuzahlungsbefreiungsausweises eintragen.
  3. Unterschrift Fahrdienst

    Nun den Transportschein noch mit Angabe des aktuellen Datums unterschreiben. Fertig! Den Rest erledigen Sie komfortabel und günstig unter www.dmrz.de.
  4. Abrechnung

    Wer über DMRZ.de abrechnet, braucht die folgenden Angaben nicht auf dem Transportschein auszufüllen. Bei der Abrechnung werden die Daten im DMRZ.de-System eingegeben und elektronisch an die Kostenträger übertragen.

Transportarten

  1. Taxi/Mietwagen (ohne Rollstuhl)

    Krankenbeförderung, wenn die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel aus medizinischen
    Gründen nicht möglich ist. (Keine medizinische Betreuung!)
  2. Taxi/Mietwagen (mit Rollstuhl)

    Beförderung nicht umsetzbarer Rollstuhlfahrer. (Keine medizinische Betreuung!) Besonderheit: Rollstuhlverankerung.
  3. Taxi/Mietwagen (Liege/Tragestuhl)

    Patient muss liegend oder sitzend getragen und dann befördert werden. (Keine medizinische Betreuung!) Besonderheit: Liege, Tragestuhl, Verankerung.
  4. Krankentransportwagen (KTW)

    Transport von Hilfsbedürftigen (keine Notfallpatienten), die jedoch während der Fahrt einer medizinischfachlichen Betreuung durch nichtärztliches medizinisches Fachpersonal (mind. Rettungssanitäter) oder der besonderen Ausstattung des KTW bedürfen.
  5. Rettungswagen (RTW)

    Schnellstmögliche und qualifizierte Hilfe. Rettungsassistenten und ggf. Notärzte bemühen sich um Vitalfunktionen und Transportfähigkeit und begleiten den Patienten in die Versorgungseinrichtung.

  6. Notarztwagen

    Fahrzeug des Rettungsdienstes, das den Notarzt zum Einsatzort bringt. Der Notarztwagen wird immer in Verbindung mit einem Rettungswagen, der den Transport des Patienten übernimmt, eingesetzt. Wird „Notarztwagen“ angekreuzt, muss „Rettungswagen“ mit angekreuzt werden.

  7. Arztbegleiteter Patiententransport

    Arztbegleiteter Patiententransport entspricht den Angaben bei „Notarztwagen“.

  8. Andere: S-RTW

    Schwerlast-Rettungswagen für Patienten von 150-300 kg. Beförderungsart ankreuzen

  9. Andere: BTW

    Behindertentransportwagen zum Transport gehfähiger, im Rollstuhl/Tragestuhl sitzender/liegender Patienten, die im Hinblick auf die Beförderung hilfsbedürftig sind. Keine medizinische Betreuung!

Poster "Krankentransportverordnung" jetzt direkt hier kostenlos bestellen

Pflichtfelder sind mit einem roten * markiert. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass der Versand des Formulars über eine unverschlüsselte Verbindung erfolgt.

Mit der Bestellung erkläre ich mich damit einverstanden, dass das Deutsche Medizinrechenzentrum mich per Mail oder Telefon kontaktieren darf.

Kranken-Transportverordnungen sind für folgende Berufsgruppen wichtig:

  • Taxi und Mietwagen
  • Krankentransport
  • Krankenfahrt

Kostenlose Inklusivleistungen

Kostenlose Inklusivleistungen beim DMRZ

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann legen Sie sich einfach einen unverbindlichen und kostenlosen Zugang beim DMRZ an für unsere Abrechnungssoftware! Sie zahlen nur dann die günstige Abrechnung zu 0,5%*, wenn Sie tatsächlich über das DMRZ mit den Krankenkassen abrechnen. Sonst nicht!


Kostenlos anmelden

Kein Mindestumsatz • Keine Mindestvertragslaufzeit • Keine Grundgebühr

Teilen Sie diese Seite
Erst aktivieren, dann sharen. So übertragen Sie persönliche Daten nur, wenn Sie es wünschen.

Google Sitemap ι Sitemap ι RSS ι Impressum ι AGB ι Datenschutzerklärung ι Datenschutzerklärung Krankentransport-App ι Datenschutzerklärung Pflege-App ι Suche NEU

Einfach online abrechnen mit DMRZ Cloud Computing ι Abrechnungs-Software ohne Mindestvertragslaufzeit (rechtssicher nach §302 SGB V und §105 SGB XI) - Google - Sammy DMRZ

Online-Abrechnung ι Ärzte (Selektivverträge) ι  Hebammen ι  Heilmittel ι  Hilfsmittel ι  Krankentransport ι  Mobilitätshilfe ι  Pflege ι  Inkontinenz ι  Rehabilitationssport ι  Telemedizin ι  Verbände ι  Schulen -> DMRZ Akademie

Rechtliche Hinweise: * = Beim DMRZ bezahlen Sie nur 0,5% der Bruttoabrechnungssumme zzgl. MwSt. für die Abrechnung mit allen Kostenträgern.
** = %-Vorfinanzierung der Bruttorechnungssumme ggf. zzgl. MwSt. (Vorfinanzierungszeitraum 60 Tage, Auszahlungsquote 100% minus der jeweiligen Factoringgebühr, keine zusätzlichen Kosten), nicht inbegriffen ist die Abrechnung
*2 = Für die Hotline fallen keine extra Kosten an. Sie bezahlen nur die ortsüblichen Telefontarife. Belegerfassung
3 = "Kostenlose Software" bezeichnet die kostenlose Software-Nutzung bei kostenloser, gültiger Anmeldung für die DMRZ-Onlineplattform, Abrechnung ist kein Teil der Software. Bei der zusätzlichen Nutzung von Apps (mobile Dienste) fallen ggf. Verbindungskosten an.

Android, Google Play, Google und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc. Sämtliche Marken, eingetragene Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum des jeweiligen Inhabers. Sollten wir ein Marken- oder Warenzeichen irrtümlich benutzt oder einen Copyright-Hinweis übersehen haben, teilen Sie uns das bitte mit.