GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG): Bessere gesundheitliche Versorgung in Deutschland

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) ist seit 1.1.2012 in Kraft - Ärztemangel in ländlichen Gebieten beseitigen.

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) zielt auf eine bessere ärztliche Behandlung in Deutschland ab. Ab 1.1.2012 soll eine flächendeckende medizinische Versorgung sichergestellt werden. Dafür wird es eine Vielzahl an Veränderungen geben, die wir übersichtlich für Sie zusammengestellt haben.

Gerade in ländlichen Gebieten gestaltet sich die medizinische Versorgung mitunter schwierig, weil die Dichte an ärztlichen Versorgungsangeboten häufig nicht der Nachfrage entspricht. Mit dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) versucht die Bundesregierung / der gemeinsame Bundesausschuss zusammen mit den Kassenärztlichen Vereinigungen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KVen) aktiv dem Ärztemangel in ländlichen Gebieten entgegen zu wirken.
Ziel der gesetzlichen Vorgaben ist die Sicherstellung einer stabilen Versorgungsqualität für alle Patienten in Deutschland unabhängig vom jeweiligen Wohnort durch Ausbau bestehender Vergütungssysteme wie dem Kollektivvertrag sowie strukturellen und gesetzlichen Veränderungen. Zusätzlich werden die Befugnisse und Verantwortlichkeiten dieser medizinischen Körperschaften und Institutionen weiter ausgebaut.

Die Maßnahmen der Bundesregierung im Einzelnen

  • Anreize im Vergütungssystem: Reform des Vergütungssystems für Ärzte und Zahnärzte
  • Sektorenübergreifende Organisation des ärztlichen Notdienstes
  • Förderung mobiler Versorgungskonzepte und einer „ambulanten spezialärztlichen Versorgung“
  • Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So wird im Zusammenhang mit einer Entbindung demnächst die Möglichkeit angeboten sich länger vertreten zu lassen: Heraufsetzung von sechs auf zwölf Monate
  • Modifizierung der Zulassungsregelungen für medizinische Versorgungszentren
  • Bereitstellung innovativer Behandlungsmethoden und besserer Zugang zu solchen Methoden
  • Strukturelle Verbesserungen des Gemeinsamen Bundesausschusses
  • Belebung des Wettbewerbs zwischen den Krankenkassen. (Die Angebotsmöglichkeiten der Krankenkassen für Satzungsleistungen werden ausgeweitet.)

Die Vorteile der Selektivvertragsabrechnung über das DMRZ

Weitere Informationen zum neuen GKV-Versorgungsstrukturgesetz finden Sie auch hier:

http://www.bmg.bund.de/

Kostenlose Inklusivleistungen

Kostenlose Inklusivleistungen beim DMRZ

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann legen Sie sich einfach einen unverbindlichen und kostenlosen Zugang beim DMRZ an für unsere Abrechnungssoftware! Sie zahlen nur dann die günstige Abrechnung zu 0,5%*, wenn Sie tatsächlich über das DMRZ mit den Krankenkassen abrechnen. Sonst nicht!


Kostenlos anmelden

Kein Mindestumsatz • Keine Mindestvertragslaufzeit • Keine Grundgebühr

Teilen Sie diese Seite datenschutzkonform

Kostenlose Hotline: 0211 6355-9087 *2

Rufen Sie an: Mo.-Fr. 8-20 Uhr,Sa. 9-16 Uhr

Rückrufwunsch Kunde? Interessent?

Besondere Rückrufwünsche:


Pflichtfelder sind mit einem roten * markiert. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten zur Kontaktaufnahme gespeichert werden.

Hotline Formular

captcha
Pflichtfelder sind mit einem roten * markiert.
Rückrufe erfolgen in der Regel mo-fr.: 9.00-17.00 Uhr

Abrechnung von Selektivverträgen

Selektivertragsabrechnung und Selektivvertragssteuerung

Anwenderbericht Selektivvertragsabrechnung

Der Flyer zeigt, wie einfach Arztnetze wie Psychotherapienetze in der Praxis mit DMRZ.de günstig abrechnen und mit der Software das gesamte Selektivvertragsmanagment steuern.

Flyer Case Study Selektivverträge herunterladen
Download, PDF (3,3 MB)

Zielgruppen: Managementgesellschaften, Arztnetze, Medizinische Versorgungszentren, Krankenkassen

Auszeichnungen / Awards

Rechtliche Hinweise: * = Beim Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ .de) bezahlen Sie nur 0,5% der Bruttoabrechnungssumme zzgl. MwSt. für die elektronische Abrechnung mit allen Krankenkassen + Kostenträgern.
** = %-Vorfinanzierung der Bruttorechnungssumme ggf. zzgl. MwSt. (Vorfinanzierungszeitraum 60 Tage, Auszahlungsquote 100% minus der jeweiligen Factoringgebühr, keine zusätzlichen Kosten), nicht inbegriffen ist die Abrechnung der Gesundheitsleistungen
*2 = Für die Hotline fallen keine extra Kosten an. Sie bezahlen nur die ortsüblichen Telefontarife.
3 = "Kostenlose Software" bezeichnet die kostenlose Software-Nutzung (Pflegedienstsoftware, Therapeutensoftware + Krankentransportsoftware) bei kostenloser, gültiger Anmeldung für die DMRZ-Onlineplattform, Abrechnung ist kein Teil der Software. Bei der zusätzlichen Nutzung von Apps (mobile Dienste) fallen ggf. Verbindungskosten an.

Android, Google Play, Google und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc. Sämtliche Marken, eingetragene Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum des jeweiligen Inhabers. Sollten wir ein Marken- oder Warenzeichen irrtümlich benutzt oder einen Copyright-Hinweis übersehen haben, teilen Sie uns das bitte mit.

Einfach online abrechnen mit DMRZ Cloud Computing ι Abrechnungs-Software ohne Mindestvertragslaufzeit (rechtssicher nach §302 SGB V, §295 SGB V und §105 SGB XI für Ärzte - Selektivverträge und alle Sonstigen leistungserbringer wie Hebammen, Heilmittel, Hilfsmittel, Krankentransport, Mobilitätshilfe, Pflege, Inkontinenz, Rehabilitationssport, Telemedizin, Verbände)DMRZ google

Impressum ι AGB ι Datenschutzerklärung ι Datenschutzerklärung Pflege-App ι Datenschutzerklärung Krankentransport-App ι Belegerfassung