Deutsches Medizinrechenzentrum

Corona-Krise: Was Sie jetzt wissen sollten

  • Hier halten wir Sie auf dem Laufenden!

Sonderregelung aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2

Aufgrund der eingeleiteten Lockerungsmaßnahmen durch die Bundesregierung der mit der Pandemie einhergehenden Einschränkungen des täglichen Lebens haben die Kassenverbände auf Bundesebene und der GKV-Spitzenverband die bisherigen Empfehlungen an die aktuelle Situation angepasst. Die neuen Empfehlungen gelten seit 1. Juli 2020:

Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona)

"Risikoarmes Arbeiten im Alltag einer Logopädischen Praxis" – eine HTK-Broschüre zum sicheren Arbeiten:

Hier lesen Sie die Broschüre

Schutzschirm für Therapeuten

Hygienepauschale – Ihre Fragen, unsere Antworten

Unsere Kollegen*innen haben die Positionsnummer X9944 für die Hygienepauschale bereits im DMRZ.de-System hinterlegt. Wenn Sie eine Heilmittelverordnung erfassen, wird die Pauschale automatisch berechnet.

Die Verordnung sieht eine Hygienepauschale für deutlich höhere Ausgaben für Hygienemaßnahmen von 1,50 Euro pro Verordnung vor.

Die zusätzliche Pauschale kann für jede Verordnung abgerechnet werden.

Die zusätzliche Pauschale kann vom 5. Mai 2020 bis einschließlich 30. September 2020 für jede Verordnung geltend gemacht werden, die in diesem Zeitraum abgerechnet wird.

Der Ausgleich für Hygienemaßnahmen stützt sich auf § 2 Absatz 7 der COVID-19 Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung:

(7) Zur pauschalen Abgeltung der Kosten für erhöhte Hygienemaßnahmen infolge der COVID-19-Epidemie, insbesondere für persönliche Schutzausrüstung der Leistungserbringer, können die Leistungserbringer nach Absatz 1 für jede Heilmittelverordnung, die sie in dem Zeitraum vom 5. Mai 2020 bis einschließlich 30. September 2020 abrechnen, einen zusätzlichen Betrag in Höhe von 1,50 Euro gegenüber den Krankenkassen geltend machen. Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen hat hierzu kurzfristig eine für alle Heilmittelbereiche bundeseinheitliche Positionsnummer festzulegen.

COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung

DGUV zahlt Hygienepauschale

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) schließt sich den Empfehlungen der Kassenverbände bezüglich des Hygienezuschlags für Leistungserbringer von Heilmitteln entsprechend der am 5. Mai 2020 in Kraft getretenen COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung des Bundesgesundheitsministeriums an.

Zugelassene Leistungserbringer können mit den Unfallversicherungsträgern im Zeitraum vom 5. Mai bis 30.September 2020 einen pauschalen Ausgleich für erhöhte Hygienemaßnahmen (Mundschutz etc.) bei der Abrechnung der Verordnungen in Höhe von 1,50 Euro je Verordnung abrechnen.

Hygienepauschale Pbeakk

Die Postbeamtenkrankenkasse erkennt den Hygienezuschlag (Pos.Nr X9944) in Höhe von 1,50 Euro je Verordnung für Versicherte der Gruppe A an. Für die Abrechnung gelten die Regelungen des GKV-Spitzenverbandes:

  • Die Abrechnung erfolgt unter der Positionsnummer X9944.
  • Die Position kann nur für Verordnungen abgerechnet werden, die im Zeitraum 05.05.2020 bis 30.09.2020 erstmals zur Rechnungsstellung eingereicht werden.
  • Bei Teilabrechnungen erfolgt die Abrechnung der Positionsnummer X9944 einmalig mit der Schlussrechnung.
  • Die Positionsnummer kann nach dem 30.09.2020 (Rechnungseingang bei der Krankenkasse) nicht mehr abgerechnet werden.

Durchführungsbestimmung, Rechtsverordnung, Fragen und Antworten

Direkt zur Durchführungsbestimmung:

Hier


Direkt zur Rechtsverordnung: 

Hier


Direkt zu den Fragen und Antworten zur Antragsstellung: 

Hier

FAQ - Die wichtigsten Fragen kurz beantwortet

Ich kann nicht mehr ins Büro. Wie soll ich weiterarbeiten?

Egal, ob Sie jetzt gezwungen sind, zuhause zu arbeiten oder mit Ihrem Laptop an die frische Luft gehen: Mit unserer Cloud-Software können Sie immer und überall arbeiten. DMRZ.de funktioniert – unabhängig vom Betriebssystem – auf allen Geräten einfach über einen Internet-Browser und mit einer Internetverbindung. Updates müssen Sie keine installieren. Sie können alle Funktionen nicht nur über einen PC, sondern auch über Notebook, Tablet oder Smartphone nutzen.

 

Sind meine Daten auch in Krisenzeiten sicher?

Der Betrieb der Online-Plattform von DMRZ.de und die Bereitstellung unserer umfassenden Leistungen und Services sind von der aktuellen Corona-Krise nicht betroffen. Wir gewährleisten auch weiterhin, dass Patientendaten, vertrauliche Dokumente und andere sensible Daten in Sicherheit sind. Möglich machen das unsere Hochsicherheitsserver mit Standort in Deutschland, ein mehrfach geschütztes Anmeldeverfahren sowie ein professioneller Datenschutz nach Vorgaben der DSGVO.

 

Wie kann ich DMRZ.de weiter erreichen?

Sie erreichen unsere Kolleginnen und Kollegen für Fragen wie gewohnt zu unseren Geschäftszeiten:

So sieht die Heilmittel-Verordnung in Zukunft aus

Heilmittel werden bislang auf den Formularen 13, 14 oder 18 verordnet – je nachdem, welche Maßnahme erbracht wird. Ab 1. Oktober 2020 ist nur noch ein Formular für die Heilmittelverordnung erforderlich..

Mehr Infos

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!