Deutsches Medizinrechenzentrum

Soforthilfe in der Corona-Krise

  • Für Solo-Selbständige, Freiberufler und Kleinunternehmer
  • Ein Überblick mit den wichtigsten FAQ
  • Auflistung der Soforthilfe-Seiten aller Bundesländer

Soforthilfe
Corona
beantragen

Direkt-Zuschüsse für Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige

Wirtschaftliche Sofortmaßnahmen

Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) stellt auch die deutsche Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Insbesondere Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer bangen um ihre Existenz. Sei es aufgrund von Mitarbeiterausfällen oder dem starken Rückgang von Angebot und Nachfrage. Um das wirtschaftliche Überleben möglichst vieler Unternehmen zu sichern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt.

Auf dieser Seite bekommen Sie einen Überblick über die Soforthilfen des Bundes, die wichtigsten Fragen und Antworten und eine Auflistung aller Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer.

FAQ - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Soforthilfe

Finanzielle Soforthilfe (steuerbare Zuschüsse) für

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten (umgerechnet auf Vollzeitkräfte) erhalten einen einmaligen Zuschuss bis zu 9.000 Euro für 3 Monate
  • Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern (umgerechnet auf Vollzeitkräfte) erhalten einen einmaligen Zuschuss bis zu 15.000 Euro für 3 Monate

Sofern der Vermieter die Miete um mindestens 20 Prozent reduziert, kann der gegebenenfalls nicht ausgeschöpfte Zuschuss auch für zwei weitere Monate eingesetzt werden.

Hinweis: Einige Bundsländer fördern auch Unternehmen mit mehr Beschäftigen, beispielsweise Nordrhein-Westfalen Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten mit bis zu 25.000 Euro. 

Bitte informieren Sie sich auf den jeweilgen Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer. Eine Auflistung aller Seiten haben wir Ihnen weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt.

Kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler.

  • Umsätze haben sich gegenüber dem Vorjahresmonat mehr als halbiert
  • oder die vorhandenen Mittel reichen nicht aus, um die kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen des Unternehmens zu erfüllen (beispielsweise Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten)
  • oder der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung geschlossen.

Ob bei Ihnen die Voraussetzungen erfüllt sind, erfahren Sie über die Ansprechpartner auf den jeweiligen Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer. Eine Auflistung aller Seiten haben wir Ihnen weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt.

 

Es handelt sich um einen Zuschuss, der nicht zurückbezahlt werden muss, soweit die relevanten Angaben im Antrag richtig und vollständig waren und wahrheitsgemäß gemacht wurden.

Das Antragsverfahren funktioniert vollständig digital. Sie können Ihren Antrag online ausfüllen und absenden. Anschließend erhalten Sie eine automatisierte Eingangsbestätigung. Alle Anträge werden nach Eingangsdatum bearbeitet. 

Wie das im Einzelnen funktioniert, lesen Sie auf den jeweiligen Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer. Eine Auflistung aller Seiten haben wir Ihnen weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt.

 

Das ist abhängig vom jeweiligen Bundesland. In einigen ist es schon jetzt möglich (beispielsweise in Niedersachsen und Brandenburg), in anderen Bundesländer können Sie in den kommenden Tagen Soforthilfe beantragen. 

Einzelheiten lesen Sie auf den jeweiligen Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer. Eine Auflistung aller Seiten haben wir Ihnen weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt.

Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Internetseiten zur Soforthilfe der Bundesländer. Dort finden Sie Ansprechpartner für Ihre Fragen. Eine Auflistung der Seiten aller Bundesländer haben wir Ihnen weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt.

Soforthilfe beantragen - So läuft das in den Bundesländern


Die Abwicklung der Hilfen erfolgt über die Bundesländer:


Stand: 30.03.2020

Sicheres und flexibles Arbeiten auch in der Krise

Mit unserer Cloud-Software können Sie immer und überall arbeiten. DMRZ.de funktioniert – unabhängig vom Betriebssystem – auf allen Geräten einfach über einen Internet-Browser und mit einer Internetverbindung. Updates müssen Sie keine installieren. Sie können alle Funktionen nicht nur über einen PC, sondern auch über Notebook, Tablet oder Smartphone nutzen.

Jetzt Vorteile kennenlernen

Rückruf-Service Rückrufe erfolgen in der Regel Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessenten-Hotline 0211 6355-9087 Mo.-Fr.: 8.30-17.00 Uhr
Interessiert? Kontaktieren Sie uns!